Fußball Bezirksliga

SVG muss weiterhin zittern

Sülbeck gewinnt 3:0 | SVG verpasst erneut Klassenerhalt

TuSpo-Spieler Sergej Schwabauer (mitte) setzt sich hier gegen mehre SVG-Akteure durch.

Einbeck. Lange wähnte sich Bezirksligist SVG Einbeck in Sicherheit, doch nach 0:4-Niederlage gegen TuSpo Petershütte und den gleichzeitigen Siegen von Werratal und Lenglern, muss die SVG am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt zittern. Der FC Sülbeck/Immensen gewann souverän mit 3:0 und festigt somit den dritten Tabellenplatz.

FC Sülbeck/Imm. – TuSpo Weser-Gimte 3:0 (2:0)

Nach 216 torlosen Minuten war es Lars Breitenstein, der den Bann brach und einen FC-Treffer erzielte. Noch vor dem Halbzeitpfiff traf Yurgen Salfeld zur verdienten 2:0-Führung, die der FC auch mit in die Halbzeit nahm. Bei seinem letzten Spiel für den FC Sülbeck/Immensen, konnte der vor dem Spiel verabschiedete Patrick Sieghan, seine gute Leistung mit dem Treffer zum 3:0-Endstand krönen.

Zehn Minuten vor dem Abpfiff wurde Sieghan unter dem Applaus der rund 140 Zuschauern ausgewechselt, für ihn feierte Luis Papenberg, der erst kürzlich sein 18. Geburtstag feierte, sein Debüt in der Bezirksliga-Mannschaft des FC. Ein absolutes Novum: Mit Florian, Philipp, Frederik und eben Luis standen somit gleich vier Papenbergs gleichzeitig auf dem Platz.

Tore: 1:0 Breitenstein (26.), 2:0 Salfeld (37.), 3:0 Sieghan (67.).

SVG Einbeck – TuSpo Petershütte 0:4 (0:4)

Die SVG Einbeck trat mit einer absoluten Notelf an. So fehlten mit Marc-André Strzalla, Jan-Patrick Ziegler, Maurice Weinhardt und Luca Engelke gleich vier Stammspieler. Die Gäste machten den Sack bereits in der ersten Hälfte zu und erzielten alle vier Treffer in den ersten 45 Minuten. Dabei musste die erste Halbzeit für lange Zeit unterbrochen werden, da ein Gästeakteur mit Kreislaufproblemen zusammen brach und per Rettungswagen abtransportiert werden musste. Die SVG Einbeck muss jetzt den vollen Fokus auf das Gastspiel in Bremke legen, da von auszugehen ist, dass die SG Lenglern und die SG Werratal ihre abschließenden Heimspiele gewinnen werden. Ist das der Fall und die SVG unterliegt in Bremke, muss die SVG den Weg zurück in die Kreisliga antreten.

Tore: 0:1/0:2 Schmidt (6./36.), 0:3 Merten (45.+4), 0:4 Schmidt (45.+11).mc

Lokalsport

»Blau-Weiß« feiert Sieg