Fußball Kreisliga

SVG übernimmt vorübergehend die Tabellenführung

Klarer 4:0-Sieg gegen FC Lindau | SVG-Torhüter Gerrit Hennecke hält Elfmeter

SVG-Spieler Valentin Krüger (Nummer 23) eroberte den Ball und erzielt frühzeitig den Treffer zum 4:0-Endstand.

In der Fußball-Kreisliga übernahm die SVG Einbeck mit den Trainern Rüdiger Schulz und Pascal Thormann erst einmal die Tabellenführung nach dem klaren 4:0 ( 2:0 )-Heimerfolg gegen den FC Lindau vor rund 70 Zuschauern. Somit hat die SVG nach zwei Spielen ohne Niederlage schon sechs Punkten und 13:0-Toren erzielt und eine Standortbestimmung vorgegeben.

Einbeck. In einem durchweg fairen Spiel mit souveräner Schiedsrichterleistung von Ingo Henne war der FC Lindau nur mit einigen Konter gefährlich, die aber von der gut gestaffelten SVG-Abwehr gekonnt abgefangen wurden. Die Einbecker überzeugten von Beginn mit schnellen und gekonnten Spielzügen. In der fünften Spielminute erzielte SVG-Kapitän Stefan Amer Salim die 1:0-Führung.

Noch vor der Halbzeit stellte der agile SVG-Spieler Ole Stichnoth das 2:0 her. In der zweiten Halbzeit trieben die Mittelfeldakteure die Stürmer mit schnellem Passspiel pausenlos auf das Tor des FC. Erneut war es Ole Stichnoth vorbehalten, auf 3:0 zu erhöhen. In der Zwischenzeit zeigte sich der junge SVG-Torhüter Gerrit Hennecke wieder in glänzender Form und parierte einen Elfmeter der Gäste. Den Schlusspunkt zum verdienten 4:0-Sieg setzte Valentin Krüger schon in der 52. Minute.pk

Lokalsport

MTV verspielte fast noch Zwei-Tore-Vorsprung

VSV gewinnt Verfolgerduell

Der sechsfache Engwer