»EM«-Pokal/Stadtpokal Dassel 2018

TSV Lenne siegt im Neunmeterschießen

SG Elfas wurde Zweiter | Großartige Spiele | Mehr als 1.500 Zuschauer waren dabei | Gute Organisation des Turniers

Der »EM«-Pokal/Stadtpokal« 2019 ging an den TSV Lenne.

Am Hallen-Fußballturnier um den Einbecker Morgenpost-Pokal/Stadtpokal Dassel, das in der Sporthalle in der Dasseler Lessingstraße ausgetragen wurde, haben 21. Mannschaften aus der Bezirksliga, Kreisliga sowie der 1. und 2. Kreisklasse teilgenommen. Gewinner in diesem Hallenspektakel wurde nach tollen und spannenden Spielen der Bezirksligist TSV Lenne, der erst nach einem Endspiel mit viel Dramatik und Neunmeterschießen gegen die SG Elfas (1. Kreisklasse) den Pokal entgegennehmen konnte. Zwar wurde auch Titelverteidiger SG Dassel/Sievershausen I in diesem Turnier hoch gehandelt, doch das Team schied überraschend aus.

Dassel. Die Organisatoren um den TSV-Vorsitzenden André Wedekind und Julian Hein und die vielen freiwilligen Helfer hatten alles im Griff. Obwohl der Ehrgeiz groß war, sind alle Begegnungen ausgesprochen fair verlaufen. Dass das Hallenturnier bis zum letzten Tag spannend blieb, lag vor allem an den guten Leistungen der Mannschaften. Auch die mehr als 1.500 Zuschauer an allen vier Turniertagen hatten ihre Freude und gaben allen Mannschaften die nötige Unterstützung. An solch einem Turnier könnten sich manch andere Ausrichter ein Beispiel nehmen.

In ihren jeweiligen Gruppenspielen setzte sich Bezirksligist TSV Lenne und die SG Elfas (1. Kreisklasse) an die Tabellenspitze. Überragend war dabei der TSV Lenne, der ganz souverän auf dem glatten Hallenboden auftrat und sich nie das Zepter aus der Hand nehmen ließ. Ähnlich war es auch bei der SG Elfas, die sich mit viel Herzblut und Kampf ebenfalls in ihrer Gruppe an die Tabellenspitze setzen konnte.

Gruppe A »Industriebedarf Ditzinger«: 1. TSV Lenne I 7 Punkte/11:4 Tore, 2. SG Dassel/Sievershausen II 4/6:6, 3. TSV Hilwartshausen I 2/5:7, 4. SG Lenne II 2/3:8.

Gruppe B »VV-Car«: 1. SG Elfas I 9 Punkte/8:1 Tore, 2. Vardeilser SV I 4/5:5, 3. SV Mackensen 4/5:6, 4. MTV Markoldendorf A-Jugend 0/2:8.

In den Halbfinalspielen wurde es ebenfalls spannend. So siegte der überragende TSV Lenne gleich mit 6:0 gegen den Vardeilser SV und stand als erster im Finale. In der zweiten Begegnung im Halbfinalspiel siegte die SG Elfas glücklich mit 2:1 gegen die SG Dassel/Sievershausen II und zog mit dem Sieg gegen den Pokalverteidiger ebenfalls ins Endspiel ein. Somit standen die Finalisten fest.

Im kleinen Finale um Platz 3 standen sich die SG Dassel/Sievershausen II und der Vardeilser SV gegenüber. Es war eine spannende Begegnung, und die Halle tobte, als die SG Dassel/Sievershausen II die Begegnung mit 1:0 für sich entscheiden konnte.

Nun war man gespannt, wer den »EM«-Pokal/Stadtpokal Dassel in diesem Jahr erringen konnte: die heimische SG Elfas oder der Bezirksligist TSV Lenne? In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Spiel standen die Zuschauer natürlich auf Seiten der SG Elfas und gaben dieser viel Unterstützung. Als der TSV mit 1:0 in Führung ging, glaubten alle: Das war’s schon! Aber falsch gedacht, denn die SG Elfas kämpfte und erzielte kurz vor Spielende das 1:1. Nun brodelte die Halle, denn ein Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen.

Dabei hatte die SG die Möglichkeit, nach einem verschossenen Neunmeter des TSV den Siegtreffer zu erzielen, doch da spielten die Nerven nicht mit, und die Chance auf den Sieg war dahin. Der TSV Lenne hatte nun alles in seinen Händen und verwandelte den letzten Neunmeter zum umjubelten 4:3-Turniersieg, verbunden mit dem »EM«-Pokal/Stadtpokal Dassel, den der TSV-Vorsitzende André Wedekind überreichte.

Finale: 1. TSV Lenne, 2. SG Elfas, 3. SG Dassel/Sievershausen II, 4. Vardeilser SV.

Neben dem Turnier um den Einbecker-Morgenpost-Pokal lief das Altherren-Turnier, das ebenfalls mit viel Einsatz und großer Spannung ausgetragen wurde. In diesem Turnier haben SG Markoldendorf/Amelsen, TSV Lüthorst, SV Mackensen, Vardeilser SV, FC Sülbeck/Immensen und die SG Lenne um den Sieg gekämpft. Auch in diesem Turnier zeigte sich der TSV Lenne mit seinem Altliga-Team als die beste Mannschaft, sie holte sich nach fairen und guten Spielen den Sieg.

Bei der Pokalüberreichung dankten der TSV-Vorsitzende und Julian Hein allen Teams und Schiedsrichtern für ihr faires Auftreten, und sie wünschten neben einem gesunden neuen Jahr auch, dass die Mannschaften ihre angestrebten Ziele in der Rückrunde erreichen könnten.oh