Jugendfußball

Überzeugende SVG 05 AI siegt mit 3:0 gegen Göttingen

SVG 05-Coach Brieß mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden / Erster Dreier vor 60 zufriedenen Zuschauern

Die Begegnung im heimischen Stadion gegen den RSV Göttingen sollte um 14 Uhr angepfiffen werden, doch die Gäste hatten ihre Trikots vergessen und nun war guter Rat teuer. »Wir machen hier erst gar keinen Stress«, so SVG 05-Coach Walter Brieß und besorgte für den Gast Trikots in den Farben grün/blau. So konnte die Begegnung mit fünfzehn Minuten Verspätung angepfiffen werden.

Einbeck. Im Lokalderby zwischen der SVG 05 A1 und dem RSV Göttingen trafen auf dem gutbespielbaren Rasen im Stadion an der Schützenstraße zwei gleichstarke Teams aufeinander. Beide schenkten sich in der Partie nicht. Schon vor der Begegnung betonte SVG 05-Coach Walter Brieß:

»Die Gäste haben fünf Punkte auf dem Konto und wir laufen noch einem Sieg hinterher, und stehen bis jetzt mit leeren Händen da. Das muss sich ändern!« Ja, es hat sich auch etwas geändert im SVG 05-Team, denn die Anweisungen, die Trainer Brieß auf das Spielfeld rief, wurden auch in die Tat umgesetzt. Am Ende hatten seine Jungs auch die Nase vorn. Von Beginn an gingen beide Teams ein hohes Tempo und hielten sich nicht lange mit Querpässen im Mittelfeld auf. So standen auf beiden Seiten die Abwehrreihen oftmals im Fokus. Die SVG 05 arbeitete dabei oft mit langen und präzisen Bällen und brachte die Göttinger Abwehr ins Schwimmen, so auch in der achten Spielminute, als Zimmermann einen Ball direkt aus der Luft unhaltbar zur 1:0-Führung in die Maschen setzen konnte.

Diese schnelle Führung brachte Sicherheit bei allen SVG 05-Spielern, die zeitweise auch spielbestimmend agierten. Immer wieder hörte man Trainer Brieß rufen: »Macht noch mehr Druck und holt einen verlorenen Ball wieder zurück.« Sie taten es, und der Erfolg setzte sich mit der 2:0-Führung in der 15. Minute ein, als Ziegler dem Gäste-Keeper keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Im zweiten Spielabschnitt gab es einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Hatten die Gäste aus Göttingen einmal die Möglichkeit zum Torerfolg, war da immer noch SVG 05-Keeper Patrice Dreger (einer der Besten an diesem Tag) und vereitelte gekonnt den Torerfolg für den Gast. In der 71. Minute dann die endgültige Entscheidung für die SVG 05, als Schütte per Elfmeter den 3:0-Endstand herstellen konnte. Das war der erste Dreier für die SVG 05-AI und dieser Sieg sollte Auftrieb für die weiteren Begegnungen in dieser A-Jugend-Landesliga geben.pk

Lokalsport

SG Elfas holt wichtigen Sieg

SVG-Reserve strebt fünften Sieg in Folge an