Fußball 1. Kreisklasse 2

Wer wird Meister, wer Aufsteiger?

Die Entscheidung fällt zwischen SG Elfas und GW Bad Gandersheim | Spannung am Sonnabend

So wie es diese Szene gegen den SV Mackensen aussagt, sollte die SG Elfas auch am Sonnabend im entscheidenden Spiel gegen Gandersheim wirbeln.

Einbeck. Am Sonnabend, 15. Ju­ni, fällt die Entscheidung um Meisterschaft und und Aufstieg in der 1. Kreis­klasse 2 des NFV-Kreises Northeim/­Einbeck. Die Spiele werden um 17 Uhr angepfiffen. Den Titel und den damit verbundenen Aufstieg machen Spitzenreiter SG Elfas und die SVG GW Bad Gandersheim unter sich aus.

Der Tabellenzweite Gandersheim hat 58 Punkte auf dem Konto, Tabellenführer Elfas 60 Punkte. In diesem Spiel reicht der SG ein Unentschieden und die Meisterschaft samt Aufstieg wäre perfekt. Doch im Fußball ist bekanntlich alles möglich. Abgestiegen aus der 1. Kreisklasse 2 sind die SVG Einbeck II nach einjähriger Zugehörigkeit mit Trainer Marcel Engelhardt und der TSV Lauenberg.

SVG GW Bad Gandersheim – SG Elfas (Sa., 17 Uhr)

Die Tormaschine der 1. Kreisklasse 2, die SG Elfas, trifft auf die Defensivexperten der SVG GW Bad Gandersheim. Beide Teams wollen den Aufstieg in die Kreisliga und werden sicherlich alles geben, damit sich der Wunsch auch erfüllt. Zwar geht die Mannschaft der SG mit Trainer Dirk Tschentscher als leichter Favorit in die Begegnung, weiß den Gegner aber sicherlich einzuschätzen. Die Abwehr der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim ist besonders stark und hat mit 21 Gegentoren in 23 Spielen auch nur wenige Treffer zugelassen. Sollte die SG Elfas mit einer Energie­leistung wie am Vorsonntag in der Partie gegen den SV Mackensen auftreten, ist der Traum vom Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga greifbar. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes Spiel in Bad Gandersheim freuen.

FSG Hils/Selter – SVG Einbeck II (Sa., 17 Uhr)

Für die FSG Hils/Selter mit Trainer Carsten Lawrenz sollte es eigentlich gegen diesen Gegner keine Schwierigkeiten geben. Ein Sieg zum Abschluss der Saison ist Pflicht.

SG Dassel/Sievershausen II – FC Kreiensen/Greene (Sa., 17 Uhr)

Eine sehr gute Saison spielte die SG Dassel/­Sievershausen II, sie hat am Sonnabend, 15. Juni, den FC Kreiensen/Greene zu Gast. Alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung.

TSV Lauenberg – SG Ilmetal/Dassensen (Sa., 17 Uhr)

Der schon feststehende Absteiger TSV Lauenberg will im letzten Heimspiel noch einmal alles geben und möchte die Saison, die unglücklich verlief, mit einem Sieg beenden.

SG Hollenstedt/Stöckheim – SV Mackensen (Sa., 17 Uhr)

Heimstark ist die SG Hollenstedt/Stöckheim, sie will das auch im Heimspiel gegen den SV Mackensen unter Beweis stellen und die Serie mit einem Sieg beenden.

MTV Markoldendorf – FC Ahlshausen/­Opperhausen (Sa., 17 Uhr)

Gerade noch so schaffte der MTV Markoldendorf den Klassenerhalt, nun trifft man im letzten Punktspiel auf den FC Ahlshausen/Opperhausen. Man darf gespannt sein, wie sich der MTV gegen diesen Gegner auf heimischem Platz aus der Affäre ziehen wird.pk