Fußball Kreisliga

Wochenende der Wahrheit für VSV

Freitag/Sonntag: Vardeilser SV nach Lindau und trifft auf Hilwartshausen

Drei Spiele in fünf Tagen: Der Edemisser Marius Guse (rechts) und Vardeilsens David Pagacz sind in den nächsten Tagen im ­Dauereinsatz.

Einbeck. Ein hartes Programm wartet auf die heimischen Kreisliga-Teams. Für den Vardeilser SV und den TSV Edemissen stehen sogar drei Spiele in fünf Tagen an. Neben Freitag und Sonntag, wird auch am Dienstag ein Spieltag (Vorbericht folgt) ausgetragen. Der Vardeilser SV spielt dabei ausschließlich gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt.

FC Lindau – Vardeilser SV (Fr., 18.30 Uhr)

Ein ausgetragenes Spiel weniger und sieben Punkte trennt den Vardeilser SV vom FC Lin-dau, der mit einem Heimsieg den Klassenerhalt nahezu perfekt machen kann.

SSV Nörten-Hardenberg II – TSV Edemissen (So., 18.30 Uhr)

Dem Tabellenschlusslicht gelang beim Hinspiel in Edemissen der einzige Sieg in dieser Saison. Der TSV kann zeigen, dass es sich dabei nur um einen Ausrutscher handelte.

Vardeilser SV – TSV Hilwartshausen (So., 15 Uhr)

Richtungsweisendes Duell für beide Teams um den Klassenerhalt: Während Vardeilsen das Hinspiel (1:0) gewinnen konnte, setzte sich Hilwartshausen im Elfmeterschießen im Pokal durch.

SV Harriehausen – FSG Leinetal (So., 15 Uhr)

Nach der guten Hinrunde ist bei der FSG Leinetal ein Negativtrend im neuen Jahr zu erkennen. Gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen kam die Rohra-Elf nicht über ein Remis hinaus. Gegen Dassel und Moringen unterlag die FSG. In Harriehauen gilt es den Bock umzustoßen, um sich wieder an der oberen Tabellenhälfte zu orientieren.

TSV Sudheim – TSV Edemissen (So., 15 Uhr)

Während Edemissen im Niemandsland der Tabelle steckt, kämpfen die Gastgeber gegen den Abstieg.mc