Brand im Heizungskeller in Iber löst Feuerwehreinsatz aus

Iber. Ein Feuer in einem Heizungsraum in der Letznerstraße in Iber am Ostersonnabend um 21.50 Uhr löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Mehr als 25.000 Euro Sachschaden entstanden nach Angaben der Feuerwehr.

Um 21.50 Uhr alarmierte am Ostersonnabend die Feuerwehrleitstelle Northeim die Feuerwehren Iber, Edemissen, Dörrigsen, Buensen und Einbeck, nachdem ein Hausbesitzer in der Letznerstraße in Iber – als er nach Hause kam – Brandgeruch festgestellt hatte. Die mehr als 100 Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass der Heizungsraum verraucht war.

Atemschutztrupps erkundeten mit Wärmebildkameras das Gebäude. Im Heizungsraum wurde der Brandherd lokalisiert. Unter der Einsatzleitung von Olaf Rettig und Stadtbrandmeister Lars Lachstädter löschten die Kameraden den Brand schnell. Gut zwei Stunden lang waren sie vor Ort. Sie rückten erst ab, als keine Glutnester mehr zu finden waren. Im Einsatz waren auch zwei Beamte der Einbecker Polizei.pk

Blaulicht

Bilanz der Polizei zum Eulenfest

Grober Unfug mit Weidetor