Tödlicher Unfall auf der B3 mit Transporter und Lkw

Vogelbeck. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am gestrigen Montag, 2. September, gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 3 bei Vogelbeck. Der Fahrer eines Kleintransporters aus Osterode, der frontal auf einen entgegen kommenden Lkw aus Bayern prallte und eingeklemmt wurde, verunglückte dabei tödlich. Der Kleintransporter befuhr die B3 aus Richtung Northeim in Richtung Einbeck. Im Bereich von Müllershausen wollte er den vor ihm fahrenden Lkw überholen.

Dabei stieß er mit einem entgegen kommenden Lastwagen zusammen, der von einem 58-Jährigen aus Bayern gefahren wurde. Durch den Aufprall wurde der Kleintransporter nach rechts geschleudert, er blieb im Straßengraben liegen. Der 54 Jahre alte Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt, er verstarb nach den Rettungsarbeiten der Einsatzkräfte noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock, er begab sich in ärztliche Betreuung.

Nach Auskunft der Polizei entstand Sachschaden in Höhe von rund 75.000 Euro. Die Bundesstraße musste im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Am späten Montagnachmittag konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Vogelbeck, Salzderhelden und Einbeck, zwei Rettungsfahrzeuge der Johanniter, Notarzt, Rettungshubschrauber und Polizei Einbeck.pk

Blaulicht

Einbrüche in Dasseler Schulen