Dank für Einsatzbereitschaft und -stärke

Ehrungsveranstaltung für die Feuerwehren der Stadt Dassel | Beförderungen, Ernennungen, Ehrennadeln

Auszeichnungen gab es für verdiente Kameraden für 25-, 40- und 50-jährige Zugehörigkeit zur ­Feuerwehr.

Portenhagen. Zahlreiche Feuerwehrkameraden der Stadt Dassel haben bei einer Feierstunde in Portenhagen die Feuerwehrehrennadel für 25-, 40- und 50- jährige Mitgliedschaft sowie eine Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes erhalten. Sie opferten ihre Freizeit, engagierten sich für den Nächsten und riskierten im Ernstfall sogar ihr Leben, würdigte Dassels Stadtbrandmeister Harald Sehl ihre Arbeit.

»Zukunft gestalten«, so laute der Slogan der Feuerwehren, fuhr er fort. Hemmschwellen seien aber längst überschritten. Das spürten die Feuerwehrleute nun schon fast bei jedem Einsatz. »Wir machen unseren Dienst ehrenamtlich und sind für alle da, wenn wir gerufen werden – das wird einfach nicht mehr geschätzt«, bedauerte er.

Für ihre Einsatzbereitschaft geehrt wurden die Feuerwehrleute im Beisein von Dassels Bürgermeister Gerhard Melching, Ortsbürgermeister Frank Hoppert, des Feuerwehrausschuss-Vorsitzenden Dr. Carsten Traupe und Sachbearbeiterin Tanja Bauer. Bürgermeister Melching betonte, dass die Stadt die Feuerwehren zu schätzen wisse. Er erinnerte an die letzten Unwettereinsätze im Raum Dassel: Was die Kameraden in dieser Nacht an Einsatz gezeigt hätten, das verdiene Hochachtung. Diese erwies Melching den Dasseler Feuerwehrleuten, denn sie sorgen seit Jahrzehnten für Sicherheit – und das ehrenamtlich.

Melching lobte auch die gute Zusammenarbeit aller 16 Ortsfeuerwehren, und wenn es um das Handwerkszeug und technische Geräte gehe, die die Feuerwehr brauche, werde man das, soweit es möglich ist auch erfüllen, versicherte er, denn die Anforderungen seien größer geworden, sei es bei Unwetter, Unfällen oder Bränden.

Der Feuerwehrausschuss-Vorsitzende Dr. Carsten Traupe lobte die Feuerwehrleute für ihren stetigen ehrenamtlichen Einsatz: Auf sie könnten sich die Bürger verlassen. Die Feuerwehr wiederum könne sich auf die Unterstützung durch die Stadt Dassel verlassen. Dank für die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Dienst sagte auch Ortsbürgermeister Frank Hoppert.

Für 25 Jahre in der Feuerwehr wurden geehrt: Manfred Meier, Gerrit Traupe, Ralf Meyer, Sandra Rauch, Sabine Schinkewitz, Dennis Schinkewitz, Inge Buhl, Heidemarie Brandt, Jutta Brandes,Ute Böker, Christine Böker, Marianne Apel, Renate Antvogel, Gary Scheele, Torsten Fingerhut, Joachim Grunwald, Manuel Schaper, Bernd Pischel, Tanja Gebhardt-Nagel und Dennis Rojahn. Für 40 Jahre wurden Eckhard Warnecke, Heiko Arnemann, Wolfgang Kamionka, Uwe Watermann, Bernd Watermann, Armin Traupe, Ulrich Freter, Thomas Cichosz, Henning Gellermann, Burkhard Hesse, Olaf Nagel, Ulrich Baye und Manfred Dreimann gewürdigt, für 50 Jahre Karl-Heinz Ebbecke, Heinrich-Wilhelm Höppner, Burkhard Baie, Erich Hinz, Wilfried Henne, Werner Brunke, Gerhard Fischer, Helmut Geese, Herbert Papenberg und Reinhold Helmker.

Das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Bronze erhielt Oberlöschmeister Maik Pfeiffer für seine langjährigen Verdienste als Feuerwehrjugendwart in der Dasseler Stützpunkt-Feuerwehr und für seinen ehrenamtlichen Einsatz bei der Brandschutzaufklärung an Schulen und Kindergarten. Hartmut Grube, ehemaliger Ortsbrandmeister der Feuerwehr Deitersen, wurde auf eigenen Wunsch aus dem Ehrenbeamtenverhältnis verabschiedet. Zu Ortsbrandmeistern wurden Julian Dumschadt, Deitersen, Maik Mölder, Lüthorst, und Eike Ohnes, Ellensen, ernannt.pk

Dassel

Glückliche Gewinner

Viele Besucher feiern das Apfelfest in Hunnesrück