Dr. Johannes Wobst übernimmt Forstamtsleitung

Nachfolger von Thomas Reulecke: Forstwissenschaftler war bereits zehn Jahre als Betriebsdezernent in Dassel

Dassel. Das Niedersächsische Forstamt Dassel steht seit kurzem unter neuer Leitung. Dr. Johannes Wobst übernahm die Geschäfte von seinem Vorgänger Thomas Reulecke. Reu­lecke wechselte Ende August in den Ruhestand.

Dr. Wobst war seit Juli 2011 Betriebsdezernent im Forstamt Dassel und so langjähriger stellvertretender Forstamtsleiter. Der 57-jährige Forstwissenschaftler verantwortete dort bislang den Holzverkauf, die Aufgaben des Forstamts als Träger öffentlicher Belange und als Fachberater des Landkreises. Weiter leitete er die Geschäfte in Angelegenheiten der 39 Genossenschaftswälder, die das Forstamt Dassel betreut. Als neuer Leiter lenkt er künftig den Geschäftsbetrieb auf einer Fläche von über 21.000 Hektar Wald. Gleichzeitig steht das soeben offiziell ausgewiesene neu Wildnisgebiet Solling mit 1.020 Hektar Größe unter seiner Obhut.

Wobst entstammt einer langjährigen Forstfamilie in vierter Generation. Der 1964 geborene Sohn eines Forstamtsleiters wuchs zwischen Seesen und Bad Gandersheim auf. Nach seinem Abitur in Bad Gandersheim und Wehrdienst studierte er von 1986 bis 1990 Forstwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen. An der Forstfakultät arbeitete er von 1991 bis 1994 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und promovierte am dortigen Institut für Forstbenutzung. Zwei Jahre lang dauerte seine Ausbildung als Forst­referendar, die er 1996 in Niedersachsen mit dem Staatsexamen abschloss.

Nach Abschluss seiner Promotion 1996 war Dr. Johannes Wobst als Assistent am Institut für Forstökonomie der Universität Göttingen beschäftigt. Anschließend führte ihn sein beruflicher Werdegang in das Niedersächsische Forstplanungsamt nach Wolfenbüttel (NFP). Von 1998 bis 2008 widmete sich der Forstmann am NFP der Inventur und Planung niedersächsischer Wälder sowie der Ausbildung von Referendaren. Die Konzeption und Entwicklung neuer Software für Forsteinrichtung und Biotopkartierung im Zusammenhang mit der Einführung von FFH-Gebieten gehörte mit zu seinen Aufgaben.

In den Außendienst und die Praxis eines Forstamts-Betriebes wechselte Dr. Johannes Wobst im Sommer 2009. Zwei Jahre lang war er im Niedersächsischen Forstamt Wolfenbüttel als Betriebsdezernent eingesetzt, bevor er die Lessing-Stadt im Sommer 2011 in Richtung Solling verließ. Das Forstamt Dassel ist neben Neuhaus für die Wälder im Solling verantwortlich. Insgesamt 24 Forstämter ­gehören zu den Niedersächsischen Landesforsten. Die 2005 gegründete Anstalt öffentlichen Rechts ist Niedersachsens größte Waldbesitzerin und für über 330.000 Hektar Wald in Niedersachsen verantwortlich.oh

Dassel

Kranz in aller Stille niedergelegt