Feuerwehr sammelt Tannenbäume ein

Markoldendorf. »O Tannenbaum, O Tannenbaum…« – nein, singen wollten die Kameraden der Feuerwehr Markoldendorf auf keinen Fall und schön waren die Bäume, die in Markoldendorf an den Straßen lagen, auch nicht mehr. Gemeinsam sammelten dort nämlich die Jugendfeuerwehr und die Kameraden der Aktiven die Weihnachtsbäume im Ort ein. Gegen eine kleine Spende konnten so die nicht mehr allzu grünen Bäume entsorgt werden. Diese werden jetzt ihrer zweiten Lebensphase zugeführt und sorgen spätestens am Ostersonnabend dafür, dass den Bürgern des Flecken Markoldendorf beim Osterfeuer warm wird. Bedanken möchten sich die Kameraden, egal ob jung oder alt, für die Spenden und netten Gespräche, die sie führen konnten.

Für die Kameraden ist es immer schön, bei solchen Veranstaltungen zu zeigen, dass Feuerwehr mehr ist, als man manchmal auf den ersten Blick sieht. Der Zusammenhalt der Kameraden und die Bindung der jungen Brandschützer an die Einsatzabteilung sind wichtige Elemente. Etwas traurig waren die Kameraden aber trotzdem: Denn der Service, den die Feuerwehr anbietet, ist kein Muss und sicherlich auch keine Selbstverständlichkeit. Dabei ist es ärgerlich, wenn in manchen Bereichen einfach zehn bis 15 Bäume auf einem Haufen liegen, ohne dass man jemanden ansprechen kann. Die Spenden, die die Feuerwehr sammelt, werden in die Ausbildung oder Ausbildungsmaterialien investiert.

So konnten mithilfe der Spenden in den vergangenen Jahren bereits viele Ausbildungsmaterialien beispielsweise für die Jugendfeuerwehr oder die Brandschutzerziehung beschafft werden. Dieses kommt dann auch der Allgemeinheit zugute, beispielsweise beim Besuch der Grundschule oder aber auch von lokalen Firmen. In diesem Jahr wird von den Spendengeldern ein Rauchhaus angeschafft, das dann zu Ausbildungszwecken sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Aktiven oder aber in der Brandschutzerziehung Verwendung finden wird. Glücklich sind die Kameraden der Feuerwehr aber dennoch, dass der größte Teil der Mitbürger, die Arbeit der Feuerwehr unterstützt und toleriert.

Die Feuerwehr Markoldendorf bedankt sich bei allen Spendern und Mitbürgern für ihr Vertrauen.oh

Dassel

Aufbauten am Wichtelpfad nicht beschädigt

Kinderkarneval in Lauenberg

Produkte mit Hingabe