Förderverein Freibad Markoldendorf zieht Bilanz

Markoldendorf. Für Dienstag, 27. März, lädt der Vorstand des Fördervereins Freibad Markoldendorf um 19.30 Uhr zur Mitgliederversammlung in den »Beverkeller« in Markoldendorf ein. Geplant sind der Rechenschaftsbericht des Vorstands auch über die Situation des Bades und die abgelaufene Badesaison 2011, der Bericht der Kassenwartin über die finanzielle Lage des Vereins, der Bericht der Rechnungsprüfer, die Neuwahl des Vorstands und eines Rechnungsprüfers, die Entscheidung der Mitglieder über die Öffnungszeiten 2012, die Beratung über die Eintrittspreise und den Mitgliedsbeitrag im Förderverein, eine Aussprache über notwendige Baumaßnahmen und Aufträge und deren Finanzierung, die Organisation der ehrenamtlichen Einsätze in diesem Jahr und alle vorbereitenden Arbeiten und die Diskussion über künftige Veranstaltungen.

Die Mitglieder sollten sich überlegen, durch welche Maßnahmen die Attraktivität im Markoldendorfer Bad erhöht werden kann. Daneben besteht die Möglichkeit, Wünsche, Fragen und Anregungen zur Freibadsaison 2012 zu äußern. Der Vorstand hat empfohlen, auf eine Erhöhung der seit 2009 stabilen Eintrittspreise weitgehend zu verzichten. Zukünftig werden Dauerkarten des Markoldendorfer Freibads nicht mehr im Freibad Dassel und Karten aus Dassel nicht mehr in Markoldendorf gelten. Die von beiden Fördervereinen für 2012 vorgesehenen Eintrittspreise werden sich stark unterscheiden. Fast alle Mitglieder des Vorstands stellen sich erneut zur Wahl. Ihre langjährigen Erfahrungen  sorgten in den letzten Jahren für einen wirtschaftlichen Einsatz bei allen Einsätzen und ersparten dem Verein viele Ausgaben.

Der Vorstand würde sich über neue jüngere Beisitzer freuen, die das Freibad Markoldendorf noch viele Jahre mit ihrer Familie nutzen möchten. Auskünfte über die Arbeit eines Vorstandsmitglieds im Förderverein erteilt der erste Vorsitzende Uwe Jahns unter Telefon 6671. Die saisonvorbereitenden Arbeiten im Freibad haben bereits begonnen. In der Woche der Mitgliederversammlung sind die Grobreinigung des Beckens und die Arbeit in allen Beeten vor und im Freibad geplant. Für diese Arbeiten werden viele ehrenamtliche Helfer benötigt. Der Förderverein wäre auch dankbar, wenn zur weiteren Gestaltung der Beete wie im Vorjahr mehrjährige Stauden gespendet werden. Beim üblichen Frühjahrsputz in ihren Gärten sollten die Mitglieder dies berücksichtigen.
oh

Dassel

Musik erfreut das Herz

Sparkassenfiliale unter neuer Leitung