Franzosen stellen die Schönheit der Stadt Dassel heraus

»Ihre Stadt ist wirklich schön« – mit einem KomTel. Tel. pliment bedankten sich französische Schüler aus Ballon und Conlie bei Dassels Bürgermeister Gerhard Melching für den freundlichen EmTel. pfang. Die 30 Schüler aus Frankreich nehmen am AusTel. tauschprogramm der Paul-Gerhardt-Schule (PGS) teil und besuchen zurzeit die Klassen 8a und 9a der PGS.

Dassel. Am vergangenen Freitag sind die französischen Gäste in Dassel angekommen. Das Wochenende verbrachten sie in ihren Gastfamilien.

Auf dem Programm standen ein Besuch in Goslar mit Führung durch die Kaiserpfalz und der Rammelsberg, die Fahrt nach Wolfsburg ins Phäno und die Autostadt. Der Schüleraustausch endet morgen mit einem Projekttag und dem Abschlussabend. Natürlich wurden auch die Städte Einbeck und Dassel erkundet. GesTel. tern wurden die Schüler von Bürgermeister Gerhard Melching empfangen. Er begrüßte sie in französischer Sprache und war froh, dass es nach den Kriegen nun wieder eine gute Partnerschaft zwischen den Deutschen und Franzosen gebe. Die Freundschaft zwischen den Menschen sei das Tragende, und deshalb sei auch der Schüleraustausch sehr wichtig.
Melching stellte Dassel und seine strukturellen Probleme vor – beispielsweise gebe es zu wenig qualifizierte Arbeitsplätze. Junge Menschen verließen die Stadt – was Lehrerin Frischholz zu dem Wortspiel »Dassel – Verlassel« hinriss. In einer Phase der Reduzierung gelte es in der Stadt ein attraktives Angebot vorzuhalten, fuhr Melching fort. Vielleicht sorge der Ansatz des neuen französischen Staatchefs Francois Hollande für mehr Wachstum dafür, dass der Blick auch auf die hiesige Region geworfen werde. Melching appellierte an die Schüler »Seien Sie aktiv in ihrem Leben«.

Für den freundlichen Empfang bedankten sich die französischen Schüler. Sie hofften, dass ihre geschlossenen Freundschaften Bestand haben werden. »Ihre Stadt ist wirklich schön«, erklärten sie dem Bürgermeister. Und dass das Kennenlernen fremder Kulturen wichtig sei, stellte auch Lehrer Detlef Muschalla heraus.
Begleitet werden die Schüler auf deutscher Seite von Karin Baukloh (Fachschaft), sowie den Klassenlehrern Detlef Muschalla und Jens Nieschalk (beide 8a) und Dominique Laudou-Kesten und Veit Schomburg (beide 9a) sowie auf französischer Seite von Valérie Dassa, Gladysse Furon und Birgit Frischholz. Während die 9a bereits in Ballon und Conlie zu Gast war, wird die 8a im nächsten Jahr dorthin reisen.
sts