Fusion zu einem SPD-Ortsverein

Gründung von »Stadt Dassel am Solling« | Vorsitzender Dr. Franc Pfahl

Der neue gewählte SPD Ortsvereinsvorstand präsentierte sich vor dem Dorfgemeinschaftshaus Wellersen (von links) Helmut Dörger, Gerhard Melching, Dr. Franc Pfahl, Monika Höppner, Tina Conrad, Heike Hoffmann, Wolf Koch, Karl-Georg Sommerhage und Klaus Pagel. Ihnen gratulierte SPD-Bundestagskandidatin Frauke Heiligenstadt (Zweite von rechts).

Die drei SPD-Ortsvereine »Grubenberg», »Mark­oldendorf« und »Solling-Amtsberge« hatten beschlossen, zum neuen Ortsverein »Stadt Dassel am Solling« zu fusionieren.

Wellersen. Zur Gründung hatte die Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Northeim-Einbeck, Frauke Heiligenstadt, ins Dorfgemeinschaftshaus Wellersen eingeladen. Unter Einhaltung der Co­rona-Hygienemaßnahmen und mit dauerhaft geöffneten Fenstern konnte die gut besuchte Grün­dungs­ver­samm­lung planmäßig und konzentriert durchgeführt werden. Durch den Zusammenschluss wurde die Organisationsstruktur verschlankt.

Heiligenstadt freute sich, dass die SPD in Dassel auch in der schwierigen Phase der Pandemie die Zukunft gestalte und dabei von zahlreich erschienenen Genossen bestärkt werde. Nach Feststellung der Formalien und einer Aussprache zur Fusion und Satzung stimmten die Mitglieder der neuen Organisationsstruktur zu.

Zum Ortsvereinsvorsitzenden wurde Dr. Franc Pfahl und zum Stellvertreter Wolf Koch gewählt. Monika Höppner (Schriftführerin), Heike Hoffmann (Finanzbeauftragte) und Gerhard Melching (Öffentlichkeitsbeauftragter) wurden in ihren Funktionen bestätigt. Beisitzer sind Tina Conrad, Helmut Dörger, Achim Lampe, Klaus Pagel und Karl-Georg Sommerhage gewählt worden.

Durch diese neue Organisationsstruktur soll die kommunalpolitische Mitwirkung noch stärker auf das gesamte Stadtgebiet Dassel einwirken und die Solidarität der Ortschaften in der Stadt Dassel gestärkt werden. »Nicht nur der Kommunalwahlkampf auch die politische Arbeit in den Ortschaften kann effektiver und besser auf die Anforderungen der Menschen ausgerichtet werden«, betonte Dr. Pfahl. Koch war sich sicher, dass die SPD »diesen Schwung für die Gestaltung der Stadt Dassel in die nächsten Jahre mitnehmen wird«. Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Achim Lampe, erwartet eine noch bessere Vernetzung zwischen Partei und Fraktion. »Auf dieser Basis können wir schneller auf die anstehenden Herausforderungen der Zukunft in den städtischen Gremien reagieren«, erklärte er. Zunächst wird der Ortsverein die Inhalte und Personalentscheidungen für die Kommunalwahl 2021 vorbereiten. Für die Wahlen zum Kreistag, zum Rat der Stadt Dassel und zu den Ortsräten sollen neben bewährten Kommunalpolitikern auch neuen Persönlichkeiten und Jüngeren die Chance zur Mitwirkung in der SPD angeboten werden. »Wir sind offen für tolerante Demokraten, die die Zukunft ihrer Heimat verantwortungsvoll mitgestalten wollen«, fasste Dr. Pfahl das Angebot an die Dasseler zusammen: »Sprechen Sie einfach die SPD-Vertreter in den Ortschaften an.«oh

Dassel

Grundschüler freuen sich über Buchgeschenk

Störche in Markoldendorf