Küchenteam lässt sich in die Töpfe schauen

Dassel. Kürzlich wurde die Großküche der Harz-Weser-Werke in Dassel durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) für ihre Speisenqualität ausgezeichnet. Sie gehört damit niedersachsenweit zu den sieben Catering-Unternehmen, die diese Zertifizierung tragen dürfen. Gütekriterien sind beispielsweise die Auswahl der Lebensmittel, die Gestaltung des Speiseplans und die Vorgabe zur Häufigkeit von Gemüse, Salat und Vollkornprodukten.

Daneben wird bei der Zubereitung der Speisen auf den Einsatz von fett- und zuckerarmen Produkten sowie auf eine nährstoffschonende Produktion geachtet, sodass die Großküche damit einen Betrag für eine bewusste Ernährung leistet, ihren Kunden nachweislich das Angebot einer gesundheitsbewussten Ernährung unterbreitet und auf diese Weise die Qualität ihrer Speisen für alle Verpflegungsteilnehmer, zu denen neben den eigenen Beschäftigten unter anderem Kindertagesstätten und Schulen zählen, optimiert.

Als sichtbares Zeichen erhielt die Küche für eine Menülinie aus ihrem Speisenangebot das DGE-Logo. Das Erstaudit bescheinigt den Verpflegungsprofis der HWW ein beachtliches Ergebnis mit 88,0 von 100 Prozent. »Wir sind stolz, dass wir im ersten Schritt ein so gutes Resultat erreichen konnten«, freut sich Klaus Nolte, verantwortlicher Küchenleiter, und er unterstreicht die gute Teamleistung aller beteiligten Mitarbeiter vor Ort. Das Team der Küche umfasst 35 Personen; davon sind 24 Menschen mit Beeinträchtigungen in den Zubereitungs- und Vertriebsprozess eingebunden.

Die Großküche in Dassel versorgt zwei Werkstattstandorte der Harz-Weser-Werke und rund 40 Schulen und Kindertagesstätten mit bis zu 1.500 Mittagessen. Das Team arbeitet außerdem in drei Ausgabenstellen in Schulen und betreibt vier Kioske.oh