Mehr als 2.000 prächtige Vögel zu sehen bei Landesschau

35 Jahre »Eichholzsänger« und 25 Jahre AZ-Ortsgruppe: Pflege von Nistkästen im Elfas / Zwei Landessieger kommen aus Dassel

Mehr als 2.000 Vögel konnten interessierte Be­sucher am vergangenen Wochenende in der Turnhalle in der Hermannstraße bewundern. Der Vogelzucht- und Schutzverein »Eich­holz­sänger« Lüthorst veranstaltete die Landes­vogelschau der AZ-Landesgruppe Nieder­sachsen/Bremen – nach 34 Jahren wieder einmal in Südniedersachsen.

Dassel. Rund 250 Wellensittiche, 450 Groß­sittiche, 600 Kanarienvögel, 700 Exoten und 150 Europäische Waldvögel und Cardueliden präsentierten die Züchter ihrem Publikum, vorab wurden die Tiere von Zuchtrichtern bewertet.
Zur Ausstellungseröffnung begrüßte Werner Kreikenbaum, Vorsitzender der »Eichholzsänger« Lüthorst die Gäste. Er hob heraus, dass von den sechs Gründungsmitgliedern des Vereins heute noch drei aktiv seien, der Verein zählt zurzeit 33 Mitglieder. Vor 35 Jahren wurden die »Eichholzsänger« ins Leben gerufen, zehn Jahre später die AZ-Ortsgruppe. Man betreibe Vogelzucht, besuche Ausstellungen und sei im Vogelschutz aktiv. So werden rund 100 Nistkästen im Elfas betreut, auch in Zusammenarbeit mit der Paul-Gerhardt-Schule. Die PGS sei dafür mit den Naturschutzpreis ausgezeichnet worden und habe mit dem Preisgeld einen Trafoturm zum Tierhotel umgebaut.
Zwei Jahre habe die Vorbereitungszeit für diese große Schau gedauert, erinnerte Kreikenbaum. Jetzt aber konnte eine riesige Vielfalt verschiedenster Vogelarten präsentiert werden. Er dankte allen Helfern für ihre Unterstützung.
Landesgruppensprecher Günther Tödtemann stellte fest, dass sich Dassel nicht zu Unrecht »attraktive Landstadt« nenne. Er dankte der AZ-Ortsgruppe für die Ausrichtung der Schau und stellte fest, dass alle für dieses Hobby ihre Freizeit opferten. Leider habe man aber mit Nachwuchssorgen zu kämpfen. Gerade da, wo es um die Pflege von Lebewesen gehe, aber wäre die Beteiligung Jugendlicher wünschenswert. Dem Schirmherr der Veranstaltung, Bürger­meis­ter Gerhard Melching, überreichte Tödtemann eine Plakette.

Lüthorsts Ortsbürgermeister Gerhard Ritter freute sich über den rührigen, kleinen Verein. Die Vogelschau, stellte er fest, sei ein Erlebnis und ein Höhepunkt im kulturellen Leben. Dassels Ortsbürgermeister Elke Krückeberg sprach den Ausrichtern der Schau ebenfalls großes Lob aus und wünschte wie Bürgermeister Gerhard Melching viele Besucher. Melching überbrachte die besten Wünsche von Rat und Verwaltung. Es gelinge nicht jedem, eine so »tolle Landesschau« nach Dassel zu holen, stellte er fest. Die Tiere seien eine Augenweide und eine Freude fürs Ohr. Die »Eichholzsänger« würden mit ihrem Hobby ein Stück Natur bewahren. Der Wunsch, die schönen, feinen und fast zerbrechlich wirkenden Vögel zu schützen, sei allerdings verständlich. Was die »Eichholzsänger« täten sein außergewöhnlich und besonders, stellte er fest.

Landessieger der Arbeitsgemeinschaft für Eu­ropäische Vögel und Cardueliden wurden T. Wendt (Weichfresser), B. Lahnkamp (Cardueliden) und M. Uffenbrink (Mutanten), Timo Wendt wurde Landesjugendsieger. In den zwölf Landesgruppen siegten Timo Wendt, T. Wendt, H. Fischer, M. Klußmann, W. Krause und  W. Vonstrohe.
Im Deutschen Wellensittichzüchter-Verein wurde S. Langer Landessieger, D. Hinrich Landessieger Gegengeschlecht, den besten Jung­vogel hatte die Zuchtgemeinschaft Kachel, dem besten Jungvogel Gegengeschlecht D. Hinrichs, den besten Altvogel S. Langer, den besten Alt­vogel Gegengeschlecht D. Hinrichs, die beste Gesamtleistung zeigte D. Hinrichs.

Bei der Arbeitsgemeinschaft der Farben- und Gestaltkanarien wurden J. Müller (Farbenkanarien Lipochrom), R. Postel (Farbenkanarien Melanin), P. Grünhagen (Positurkanarien I), J. de Vries (Positurkanarien II) Landessieger. Landessieger Jugend ist J. Müller.

In der Arbeitsgemeinschaft der Liebhaber Exotischer Körner- und Weichfresser wurde R. Offermann Landessieger Zebrafinken, U. Hase Landessieger Domestizierte Arten, T. Meyer Landessieger Exoten, O. Hettling Landessieger Täubchen und Wachteln und J. Müller Landessieger AEZ.

In der Arbeitsgemeinschaft der Züchter von Großsittichen und Papageienarten wurden Landessieger: Marina Riechers (sonstige Großsit­tiche/Papageien), die Zuchtgemeinschaft Kuttig (Australische Sittiche), Manfred Henstmann (Agapronis/Forpus) und die Zuchtgemeinschaft Nitsche (Muta­tionen). Bei der Jugend siegte Dorian Werner, die beste Gesamtleistung zeigte die Zuchtgemeinschaft Nitsche.sts

Dassel

Hilfe im Notfall

KiTa-Gebührensatzung leicht verändert