Nachbarschaftsfest in Lauenberg

Lauenberg. Zum dritten Nachbarschaftsfest hatte ein Organisations-Team vor geraumer Zeit die Bewohner der oberen Sollingstraße und des angrenzenden Peterslands in Lauenberg aufgerufen. Nachdem sich rund 50 Teilnehmer hierzu angemeldet hatten, wurde die Feier weiter geplant und an einem August-Wochenende schließlich abgehalten. Nachdem man bereits am Freitag mit dem Aufbau und einer ersten gemütlichen Runde gestartet war, stand am darauffolgenden Sonnabend dann der Haupttag an.

Carsten Koch vom Orga-Team begrüßte hierzu alle Nachbarn, freute sich über die zahlreiche Teilnahme und wünschte anschließend allen ein paar schöne Stunden, ohne dabei auch nicht die Mitglieder des Orga-Teams und weitere Helfer zu vergessen, die zum Gelingen des Wochenendes beigetragen haben. Auch für die Bereitstellung der Örtlichkeiten wurde gedankt. Mit der gemeinsamen Kaffeetafel startete dann ein kurzweiliger Nachmittag, bei man sich in gemütlicher Runde austauschte, unterhielt und auch zusammen lachte.

Dabei wurde wieder einmal deutlich, wie wichtig eine intakte Nachbarschaft beziehungsweise ein intaktes Dorfleben für die Allgemeinheit, aber auch für jeden Bewohner selbst ist. Denn, wo man sich wohlfühlt, da ist man auch gerne auch zu Hause, wozu auch die Nachbarn mit beitragen. So war es auch nicht verwunderlich, dass man auch nach dem warmen Abendessen noch viele Stunden in guter Laune beisammensaß und selbst der Sonntag neben dem Aufräumen nochmals ein runder Abschluss des Straßenfestes war. Das Foto zeigt (fast) alle Teilnehmer am späten Sonnabendnachmittag.oh