Neue Desinfektionsanlage ist eingebaut

Dassel. Im Dasseler Sollingbad ist mittlerweile die erforderliche Technik für die Desinfektion eingebaut. Hierbei handelt es sich um eine Tabletten-Anlage, in der statt Chlorgas Calciumhypochlorit-Drops eingesetzt werden: Wasser wird mit Hochdruck auf die Tabletten gesprüht, dies löst das Chlor und gelangt somit direkt in das Wasser.

Die Zugabe von Säure entfällt und schließt somit die Gefahr der Chlorgasbildung aus. Vollautomatisch werden alle Prozesse ständig überwacht. Der Förderverein Sollingbad freut sich über das Engagement und das Signal, dass die Stadt Dassel damit an den Förderverein, seine Arbeit und an Dassels Einwohner mit dem Einbau der neuen Chlorgasanlage gibt. Die Becken sind gereinigt, gestern wurde mit dem Befüllen begonnen.

Das dauert fünf bis sechs Tage, erläutern die Schwimmmeister Julia Fahsmann und Daniel Stolper. In der kommenden Woche erfolgt der Probelauf der neuen Anlage, Ende Mai kommt das Gesundheitsamt zur Beprobung vorbei, erfuhr Bürgermeister Gerhard Melching. »Von unserer Seite her sind wir startklar. Wir hoffen, dass der Einbau und der Probelauf der neuen Chlorgasanlage zügig erfolgen, damit wir möglichst bald die neue Saison Ende Mai eröffnen können«, teilt der Vorstand mit.sts

Dassel

Breitbandausbau kritisiert

Umzug läuft

Auf der Ortsrdurchfahrt wird zu schnell gefahren