Sanierungsmaßnahmen für Markoldendorf anmelden

Markoldendorf. Der Ortskern des Fleckens Markoldendorf ist seit 2009 im Städtebauförderungsprogramm des Landes Niedersachsen. Gebäudeeigentümer können von der öffentlichen Förderung für die Sanierung und Instandsetzung profitieren.

Die Fördermittel wurden von der Stadt Dassel vergeben. Um eine bestmögliche Förderung für die Eigentümer zu erreichen, bietet die Stadt gemeinsam mit dem Sanierungsträger Beratungen vor Ort an. Bisher wurde das gut angenommen, berichtet Bauamtsleiter Volker Fuchs. Während das alte Förderprogramm im Ortskern Dassel als Normalprogramm des Landes  bedient wird und eine allumfassende Bezuschussung möglich ist, wird Markoldendorf durch das Fachprogramm »Städtebaulicher Denkmalschutz« unterstützt. Voraussetzung ist, dass jede einzelne Maßnahme mit dem niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt wird.

Durch einen Personalwechsel beim Landesamt gibt es nun ein neues Verfahren: einmal im Quartal werden alle anstehenden Anträge vor Ort mit dem Landesamt besprochen. Der nächste Termin ist Mitte Juni. Deshalb empfiehlt die Stadtverwaltung Dassel, anstehende Sanierungsmaßnahmen jetzt anzumelden, um rechtzeitig zum Quartalstermin mit dem Landesamt ein zuschussfähiges Konzept vorlegen zu können. Ansprechpartner sind Anke Zarske, Telefon 20257, oder Volker Fuchs, Telefon 20236. Bei einem ersten Besuch wurde dem Vertreter des Landesamtes auch die Maßnahme am Alten Markt (Foto) vorgestellt. Gewollt ist eine weitergehende Planung, vor der Umsetzung sind noch Arbeiten zu erledigen, so dass sich die Maßnahme am Alten Markt so schnell nicht wird umsetzen lassen.    
sts