Spannende Präsentation der Expertenarbeiten an der Paul-Gerhardt-Schule Dassel

Dassel. Zum Ende des ersten Schulhalbjahres zeigte die vor einem Jahr ins Leben gerufene Arbeitsgemeinschaft »Expertenarbeit« ihre Ergebnisse. In dieser AG haben sechs Kinder des 6. Jahrgangs die Chance genutzt, zu einem Thema ihrer Wahl ganz frei und intensiv zu forschen und zu arbeiten.

Sie beschäftigten sich mit dem Weltall, unserem Sonnensystem, dem Mittelalter unter verschiedenen Blickwinkeln, dem Alten Rom und dem Alten Ägypten. Auf dem Weg zu ihrer »Expertenarbeit« sammelten die Kinder Informationen, recherchierten in Büchereien sowie im Internet, und fassten alles Wissenswerte in einer schriftlichen Arbeit zusammen, die bereits die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens berücksichtigte.

Methodisch angeleitet und persönlich begleitet wurden die fünf Jungen und das Mädchen von der AG-Leiterin Petra Weilbacher, Erziehungswissenschaftlerin aus Holzminden. Sie hat dieses Projekt in ihrem Zusatzstudium im Feld Begabungsförderung an der Universität Münster kennengelernt und für die Paul-Gerhardt-Schule konzeptionell angepasst. Das Dasseler Gymnasium hat mit diesem Angebot (das übrigens auch im zweiten Schulhalbjahr zur Wahl steht, und zwar für die 5. Klassen) die breite Palette der Arbeitsgemeinschaften ergänzt und gezeigt, dass die Kinder mit ihren Interessen und Fähigkeiten ernst genommen werden.

In zwei Abschlussveranstaltungen - eine für die Schulgemeinschaft und eine für die Verwandten und andere Interessierte – haben die junge Expertin und die jungen Experten ihre »Expertenarbeiten« auf einem thematischen gestalteten Tisch präsentiert und Teile ihres Wissens über einen kleinen Vortrag weitergegeben. Umrahmt wurden diese Veranstaltungen von der Chor-AG unter der Leitung von Schulleiter Gerhard Wittkugel. Die Begeisterung und Freude, die allen beteiligten Kindern anzumerken waren, werden sicher noch lange nachwirken...
sts

Dassel

»Das Internet vergisst nie«