Testen in Dassel und Markoldendorf

Markoldendorf. Ein Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist neben dem Impfen das Testen. Jede frühzeitig erkannte Infektion trägt dazu bei, das Virus einzudämmen. In Dassel betreiben die Johanniter Südniedersachsen seit Mitte April ein Testzentrum, in dem man jeweils freitags zwischen 10 und 14 Uhr in der Mehrzweckhalle an der Lessingstraße einen Antigen-Schnelltest durchführen lassen kann.

Die Auswertung erfolgt direkt vor Ort, seit 8. März hat jeder Bürger Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche. Und wie die Johanniter berichten, habe es schon positive Testergebnisse gegeben. Bei der betroffenen Person, die isoliert wurde, wurde dann ein PCR-Test vorgenommen und bei positivem Ergebnis das Gesundheitsamt eingeschaltet. Außerdem kann man jetzt freitags zwischen 15.30 und 19 Uhr in der Grundschule Markoldendorf in der Wellerser Straße einen Antigen-Schnelltest vornehmen lassen.

Bürgermeister Gerhard Melching stattete dem Testzentrum jetzt einen Besuch ab und ließ sich testen. Ihm ist es wichtig, dass es ein verlässliches Testangebot in zwei großen Orten gibt. Hier können sich Bürger aus dem gesamten Stadtgebiet einem Test unterziehen. Das Johanniter-Team mit Elke Christa Berlitz und Christiane Stelljes berichten, dass das Testangebot gut angenommen werde.

Termine für die Testung können online gebucht werden. Wer keinen Internet-Zugang hat, kann sich an das Bürgerbüro der Stadt Dassel wenden, das dann einen Termin zur Testung vereinbart. Immer freitags steht das Testteam bereit, manchmal kann auch kurzfristig vor Ort – vormittags in Dassel und nachmittags in Markoldendorf – ein Rachen-Abstrich ermöglicht werden. Vorher ausgefüllt werden muss nur eine Einwilligungserklärung.sts

Dassel

Sven Wolter ist der neue Dasseler Bürgermeister

345.000 Euro Fördergeld

Luftfilter in Grundschulen