Treckertreffen mit Festival-Charakter

Vom 31. August bis 2. September in Sievershausen | Buntes Unterhaltungsprogramm inklusive

Andrea Kamrowski, Heinrich Ziegeler, Rouven Ziegeler, Andreas Koch, Tobias Koch, Dieter Henze und Armin Ristau (von links) sowie zahlreiche Helfer haben ein rundes Programm für die Besucher vorbereitet.

Sievershausen. Die alten und neuen »Kraftpakete« werden sicherlich wieder viele Besucher nach Sievershausen locken: Die Trecker- und Landmaschinenfreunde freuen sich auf ihr viertes Treckertreffen, zu dem sie vom 31. August bis 2. September an den Sollingrand einladen.

Das vorangegangene Treckertreffen hatte sich zu einem richtigen Besuchermagneten entwickelt, freuen sich die Organisatoren, die auch diesmal wieder ein vielfältiges Angebot auf die Beine gestellt haben. Vor allem aber: In der SollingScheune und dem angrenzenden Areal gibt es ideale Bedingungen für Fahrer und Besucher, so das sich hier Jung und Alt wohlfühlen.

Das erste Treckertreffen in Sievershausen im Jahre 2011 ging zurück auf die Privatinitiative von Heinrich Ziegeler. Er ist »Treckerfreund durch und durch«, stellen seine Mitstreiter vom Sollingverein fest, er »kennt jeden Trecker, kann sogar plattdeutsche Geschichten davon erzählen«. Seit seiner Kindheit ist er von der Landmaschinentechnik fasziniert, und später wurde ihm bewusst, was durch die zunehmende Technisierung verloren zu gehen droht.

»Vom Pferdepflug bis zum Mähdrescher« - seine Sammelleidenschaft holt Vergangenes ins Dorf zurück. Der Andrang beim ersten Treckertreffen war schon groß, und da war klar, dass eine solche Veranstaltung nicht alleine zu stemmen ist. Es folgte der Schulterschluss mit dem Sollingverein, der mit seinen verschiedenen Sparten den Wünschen der Mitglieder gerecht wird.

Jetzt stehen fast 100 Helfer bereit, um das vierte Treffen zu managen: Fendt, Lanz-Bulldog, Deutz, Porsche oder Exoten wie Lamborghini - die Modelle der unterschiedlichsten Hersteller und Baujahre bis in die 1920er Jahre waren beim letzten Treffen dabei. Insgesamt 186 Schmuckstücke, darunter auch Landmaschinen wie eine selbstfahrende Holzschneidemaschine, konnten auf dem rund 3.000 Quadratmeter großen Areal in Sievershausen bewundert werden.

Vor allem: Die Stimmung war bestens, das Treffen entwickelte sich zu einem Treffpunkt für Jung und Alt. Mit dabei werden diesmal sicherlich auch die Einachsfreunde sein, Sievershausens Partnergemeinde Stegelitz hat ihr Kommen zugesagt. Die Freunde aus Sachsen-Anhalt werden sich auch die neue Köhlerhütte anschauen, die der Sollingverein errichtet hat. Bis auf Kleinigkeiten ist das Bauwerk vollendet, genauso wie die neue WC- und Duschanlage an der Solling-Scheune. Auch das Holz für den nächsten Meiler liegt schon bereit, der Wichtelpfad wuerde ebenfalls verbessert.

Schirmherr der Veranstaltung ist diesmal der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne. Er wird am Sonntag in Sievershausen vorbeischauen. Die ersten Treckerfreunde werden am 31. August am späten Nachmittag anreisen. Der Sonnabend, 1. September, startet mit dem Frühstück der Treckerfahrer. Ab 9 Uhr wird die Währung verkauft - denn bezahlt wird beim Sievershäuser Treckertreffen mit dem Sollingtaler (50 Cent).

Mit Bratwurst, Getränke und Fischbrötchen, Kaffee und Kuchen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Zwischen 11 und 17 Uhr werden verschiedene Anbieter für ein jahrmarktähnliches Rahmenprogramm sorgen, es gibt auch einen Teile-Verkauf. Die Trecker können zwischen 14 und 16 Uhr an der SollingScheune präsentiert werden. Besondere Gaudi verspricht der Sonnabendabend: Ab 19 Uhr wird zu Musik und Tanz mit den Wolbrechtshäuser Musikanten eingeladen.

Von Ernst Mosch bis Helene Fischer reicht die Bandbreite der Band, die für gute Stimmung sorgen wird. Ab 22 Uhr sind die Jugend und die Junggebliebenen an der Reihe, dann legen die DJs Fabian Langheim und Lars Schaper bei der Disco auf. Auch am Sonntagmorgen, 2. September, besteht nach dem Frühstück wieder die Möglichkeit, Sollingtaler zu erwerben und das Veranstaltungsgelände zu erkunden.

Um 10.30 Uhr startet eine Ausfahrt der Trecker, die Traktoren starten zum Rundkurs über Relliehausen. Ab 11 Uhr werden Kaffee, Tee und hausgemachter Kuchen bereit stehen. Gegen 12.30 Uhr werden Preise verliehen an den jüngsten und ältesten Teilnehmer und den, der die weiteste Anreise hatte.

Anschließend werden die Traktoren wieder präsentiert. Von 13 bis 15 Uhr unterhält der Musikzug Thüdinghausen die Besucher des Treffens musikalisch. Eintritt wird nicht erhoben beim Sievershäuser Treckertreffen, denn der Sollingverein kann auf viele Unterstützer setzen. Das Treffen hat »Festival-Charakter« erinnert sich Andrea Kamrowski, das Fahrerlager war bevölkert zum Teil auch mit kompletten Familien.

An Kinder und Jugendliche haben die Sollingfreunde ebenfalls gedacht, sie können einen Holzspielzeug-Traktor bauen, sich schminken lassen oder sich am Infomobil der Jägerschaft über die Tierwelt informieren. Der Eiswagen kommt natürlich auch vorbei. Wie man mit einer Motorsäge Holzfiguren schnitzt, können die Besucher ebenfalls erleben. Geschicklichkeit können die Treckerfahrer beim Befahren der Wippe beweisen.

Der Festausschuss mit Dieter Henze, Rouven Ziegeler, Wilfried Topp, Werner Heinze, Wilfried Kraft, Andreas und Tobias Koch, Enno und Andrea Twele sowie Heinrich Ziegeler hat ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Sie wünschen sich, dass das »Fest für die ganze Region« gut angenommen wird.sts

Dassel

Rock, Reggae, Blues und Pop in Markoldendorf