»Two Duos« begeisterten die Zuhörer in St.-Laurentius

Dassel. Ob einfühlsam instrumental oder melodisch mit Gesang – das Quartett »The Two Duos« begeisterte bei seinem Konzert die Zuhörer in der St. Laurentius-Kirche in Dassel. Virtuos und stilsicher präsentierten die Musiker bekannte Lieder ihres Albums »Until the cows come home« und überraschten das Publikum mit abwechslungsreichen Kompositionen. In Zukunft werden die Musiker nur noch unter ihrem neuen Bandnamen »Litha« auftreten, so dass es in der Dasseler Kirche schon Songs vom ersten »Litha«-Album wie »Dancing of the light« zu hören gab. Musikalisch erzählten Claire Mann, Aaron Jones, Gudrun Walther und Jürgen Treyz abwechslungsreiche Geschichten vom »Markgrafensohn«, »Der Rheinbraut« oder von »Herrn Oluf«.

Mit dem Vortrag von »Nun will der Lenz« versuchten sie, den Frühling nach Dassel zu holen. Fans des irischen Folks kamen bei »Gypsy«, »Icarus« und vielen weiteren Liedern ebenfalls auf ihre Kosten, so dass »The Two Duos« beziehungsweise »Litha« erst nach einigen Zugaben die Bühne verlassen konnten. Am kommenden Sonntag, 27. November, findet mit dem Gospel-Gottesdienst ab 11 Uhr das nächste Konzert in der St.-Laurentiuskirche statt. Am selben Tag, dem ersten Adventssonntag, laden »Ephatha«, die Band des Kirchenkreises Leine-Solling, und der Dasseler Buchhändler Heinrich Sprink zu  »Jazz und Poesie« ein. Dieses musikalische und literarische Event beginnt um 19 Uhr, Veranstalter ist der Förderkreis St. Laurentius Dassel.oh

Dassel

Hilfe im Notfall

»Das Wassertreten ist zu Ende«