Ortsrat Eilensen/Ellensen/Krimmensen

Zwei Feuerwehren fusionieren

350 Euro für Bücher für die Ortsbücherei | August-Wilhelm Strohmeier verpflichtet

Die nach wie vor gravierenden Mängel und ausstehenden Restarbeiten in den Ortsteilen werden jetzt von einer anderen Tiefbaufirma ausgeführt.

Eilensen/Ellensen/Krimmensen. Bei der jüngsten Sitzung des Ortsrates Eilensen/Ellensen/Krimmensen stellte Kämmerin Maren Helmker die Eckdaten des Haushaltsplanentwurfs vor. Er zeigt deutlich die Verschlechterung der finanziellen Situation der Stadt Dassel. Der Entwurf schließt im Ergebnishaushalt 2022 mit einem Fehlbedarf von 257.500 Euro ab. Auch für das Jahr 2023 wird zunächst ein deutlich negatives Jahresergebnis erwartet. Der Ortsrat nahm den Entwurf zur Kenntnis, ergänzende Einplanungen wurden nicht vorgenommen.

Sicherstellung der Einsatzbereitschaft

Die Ortsfeuerwehren Eilensen und Krimmensen haben in ihren Jahreshauptversammlungen im vergangenen Jahr die Auflösung ihrer eigenständigen Ortsfeuerwehr und die Fusion zu einer gemeinsamen Ortsfeuerwehr Eilensen-Krimmensen beschlossen. Grund für die beabsichtigte Fusion ist unter anderem der fehlende Nachwuchs für die Einsatzabteilung und die künftige Sicherstellung der Einsatzbereitschaft entsprechend der Mindeststärkenverordnung. Die Standorte der künftigen neuen Ortsfeuerwehr sollen zunächst an den bisherigen Standorten mit den Gerätehäusern in Eilensen und Krimmensen und den vorhandenen Fahrzeugen erhalten bleiben.

Auswirkung auf Feuerschutzsteuer

Der Wegfall einer Ortsfeuerwehr hat Auswirkungen auf die Höhe der jährlichen Zuweisung der Feuerschutzsteuer. Die Zuweisung errechnet sich aus der Größe des Gemeindegebietes, der Einwohnerzahl und der Zahl der Ortsfeuerwehren. Im Jahr 2021 standen der Stadt Dassel 85.306,77 Euro zu. Hierauf entfielen 38.323,47 Euro nach der Zahl der Ortsfeuerwehren. Bei 16 Ortsfeuerwehren entspricht dies einem Betrag von 2.395,22 Euro pro Ortsfeuerwehr. Um diesen jährlich variierenden Betrag reduziert sich die Zuweisung nach der Fusion der beiden Ortsfeuerwehren. Im Gegenzug wird bei künftig nur einem Kommando der Ortsfeuerwehr die Aufwandsentschädigung eines Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters eingespart. Stadtbrandmeister Harald Sehl begrüßt den Entschluss der Ortsfeuerwehren und hat der Fusion zugestimmt. Gemäß des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes ist auch die Zustimmung des Landkreises Northeim als Aufsichtsbehörde erforderlich. Diese Zustimmung ist beantragt. Es wird davon ausgegangen, dass diese bis zum Beschluss des Rates der Stadt Dassel vorliegt.

Wahl eines neuen Kommandos

Mit der Änderung der Satzung für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Dassel und deren Bekanntmachung im Amtsblatt für den Landkreis Northeim wird die Fusion der beiden Ortsfeuerwehren rechtskräftig. Die neue Ortsfeuerwehr Eilensen-Krimmensen kann im Anschluss die Gründungsversammlung durchführen und das neue Kommando wählen.

Ortsratsmitglied Jens Brandes unterstrich, dass beide Wehren in den vergangenen Jahren bereits gemeinsam an Wettkämpfen teilgenommen haben. Der Ortsrat begrüßte die Fusion, durch die der Brandschutz in den Ortsteilen mittelfristig gesichert ist.

Verpflichtung

Der Ortsbücherei Ellensen wurden für die Anschaffung von Büchern 350 Euro zur Verfügung gestellt.
Die Verpflichtung von Ortsratsmitglied August-Wilhelm Strohmeier wurde von Ortsbürgermeister Dennis Schinkewitz vorgenommen.

Baumpflegearbeiten

Thema war erneut der Breitbandausbau: Nach Aussage der Bauverwaltung werden die nach wie vor gravierenden Mängel und ausstehenden Restarbeiten in den Ortsteilen jetzt von einer anderen Tiefbaufirma ausgeführt. Die Bauverwaltung wird weiter auf den Abschluss der Arbeiten drängen und diese überwachen.
Die am Spielplatz in Krimmensen erforderlichen Baumpflegearbeiten sind in Auftrag gegeben und werden bis Ende Februar durchgeführt.
Ob Osterfeuer möglich sein werden, kann angesichts des Infektionsgeschehens zum jetzigen Zeitpunkt nicht geklärt werden.sts

Dassel

Hegering IV sammelt Müll

Osterfeuer lockte Jung und Alt auf den Steinberg