Eifrig den ersten Maibaum der Deinerlinde hergerichtet

Einbeck. Die Bewohner der Deinerlinde kannten es noch von früher: das Binden und Schmücken der Maibaumkrone und waren deshalb eifrig bei der Sache, als es darum ging den ersten Maibaum der Deinerlinde herzurichten. Ein eigenes Wappen hat die Deinerlinde nicht. So steht eben der an den Birkenstamm gebundene Gehstock dafür, wie trotz mancher Einschränkung des Alters die Bewohner ihre im Leben erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in gemeinsame Projekte einbringen.

Auch mit den vier Symbolen, die unter der Krone baumeln hat es eine ganz eigene Bewandnis: ein Holzkegel steht für die vielen wöchentlichen Angebote an Spiel und Spaß, eine Flöte für die reichhaltigen musikalischen Betätigungen in der Deinerlinde, eine Hantel für die »Muckibude« des Hauses und die vielen Aktivitäten zum Erhalt von geistiger und körperlicher Vitalität und schließlich eine bepflanzte Gießkanne für die manigfaltigen Pojekte, in denen sich die Bewohner ehrenamtlich engagieren. Kein Wunder also, dass alle stolz auf »ihren« Baum schauten, als dieser am Vorabend des 1. Mai mit einem Fest in den Maibaumwettbewerb eingebracht wurde.

Bei Maibowle, Bockbier und Gegrilltem lauschten Bewohner und Angehörige den musikalischen Vorträgen des Männergesangvereins Salzderhelden und sangen beherzt zu den Klängen des Deinerlinde-Hausorchesters. Abgerundet wurden die Festivitäten rund um den Maibaum vorerst mit einem Gottesdienst der Deinerlinde-Altenheimseelsorge am vergangenen Mittwoch, bei dem den Gottesdienstbesuchern Maisträußchen ans Revers geheftet wurden.oh

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut