Frühjahrsmarkt lockt nach Einbeck

Zahlreiche Angebote und Attraktionen | Verkaufsoffener Sonntag

Auf den Frühjahrsmarkt in Einbeck vom 29. März von 1. April freuen sich (von links) Florian Geldmacher, Bernd Cranen, Andreas Krummacker, David Ahrend und Britta Grastorf.

Einbeck. Den Frühling mit verschiedenen besonderen Attraktionen begrüßen, dazu wird nach Einbeck geladen. Beim Frühjahrsmarkt vom 29. März bis 1. April samt verkaufsoffenem Sonntag am 31. März werden wieder viele Besucher in der Einbecker Innenstadt erwartet.

Kinderkarussell, Autoscooter, Bungee-Jumping sowie süße und deftige Verlockungen wie Crêpes, Kaminstriezel, ungarische Langos oder Schmalzkuchen bieten die Freizeittechnologen Andreas Krummacker und David Ahrend zusammen mit ihren Kollegen an allen Tagen jeweils von 12 bis 19 Uhr an. Mit dabei ist auch »Car Wash« - ein Fahrgeschäft mit Adrenalingarantie, das sich schon bei Herbst- und Eulenfest großer Beliebtheit erfreute.

An den rund 30 Ständen der Schausteller kann man auch Gürtel, Bekleidung und Kunsthandwerk erwerben. Im Rosenthal wird am Sonntag ein Trödelmarkt von 8 bis 19 Uhr angeboten. Auf 120 Metern kann man viele interessante Dinge erwerben. Mehr als 50 Geschäfte des Einzelhandels beteiligen sich am verkaufsoffenen Sonntag.

Der Wochenmarkt wechselt am Sonnabend, 30. März, auf den Hallenplan. Die bewährte Kombination aus Rummel und Shopping biete vielfältige attraktive Möglichkeiten, erklärte Florian Geldmacher. Die Kleinen können sich an Karussellfahrten erfreuen, während die Älteren das Einkaufen und Bummeln genießen.

Für Faszination sorgt ein Kasperltheater am Sonntag ab 15 und 16 Uhr. Christian Serfati und Britta Grastor stellen während des Frühjahrsmarktes jeweils von 11 bis 18 Uhr das Kunst- und Kulturfestival StadtpARTie vor dem Alten Rathaus vor. Vom 30. April bis 5. Mai. Einkaufstickets gibt es bei 30 Veranstaltungen und 25 Ausstellungen viel zu erleben. Zahlreiche Informationen bieten sie an - wie auch Eintritsskarten.

Interessenten, die mithelfen wollen, suchen die Organisatoren ebenfalls noch. Gemäß des Slogans »Wir machen Freizeit zum Vergnügen« fungieren Andreas Krummacker und David Ahrend erneut als Veranstalter des Frühjahrsmarktes, sie freuen sich über viele Besucher, dass alle Beteiligten wieder zufrieden sind und dass »Petrus« erneut mitspiele. Der Familientag am Montag, 10. April, lockt wieder mit vergünstigten Preisen.

Seit einigen Jahren wird eine beliebte Tradition fortgeführt, die es schon vor vielen Jahren gab, die Einladung einer Gruppe der Lebenshilfe auf den Frühjahrsmarkt. Darauf freuen sich alle Beteiligten. Geldmacher kündigte er an, dass in diesem Jahr der Osterklöben ausfalle.

Wegen schlechten Wetters sank die Resonanz kontinuierlich. 2019 pausiere man und legen den Fokus auf andere Veranstaltungen sowie Neues wie den italienischen Markt am 15. und 16. März samt verkaufsoffenem Sonntag. Ein Besuch der gemeinsamen Veranstaltung lohne sich immer, sagte Geldmacher.

Es gebe zahlreiche Möglichkeiten, die Attraktionen in der Innenstadt und die Angebote in den Geschäften zu nutzen, um Schönes zu erwerben. Er dankte allen Förderern und Unterstützern für die teilweise schon lange Verbundenheit. Bernd Cranen, Geschäftsführer der Stadtwerke Einbeck, sagte, »wenn in Einbeck etwas läuft, ist das schön und besser für alle«, dafür setze man sich gern für Stadt und Bürger ein. Eingeladen wird, ein besonderes Wochenende beim Frühjahrsmarkt samt verkaufsoffenem Sonntag in Einbeck vom 29. März bis 1. April zu erleben.mru