Mobile Luftreiniger an Schulen in Betrieb genommen

Einbeck. Nach einer langen Lieferzeit von vier Monaten werden zurzeit in den Klassenräumen der Einbecker Grundschulen 61 mobile Luftreiniger des Typs »Airoptimizer« installiert. Mit Entscheidung des Verwaltungsausschusses am 28. Juli wurde die Verwaltung beauftragt, mobile Luftreiniger für die Klassenräume der Schulen zu beschaffen. Hierfür wurde eine Summe von rund 232.100 Euro bereitgestellt.

Die Luftreiniger sollen eine sinnvolle Ergänzung zum Lüften darstellen und einen Beitrag dazu leisten, die Gefahr von Corona-Infektionen in den Unterrichtsräumen der Schulen zu redu­zieren. Die auf Rollen montierten Geräte filtern 99,95 Prozent der Viren und Bakterien im Raum. Der Luftdurchsatz kann an die jeweilige Raumgröße angepasst werden. Zusätzlich ist eine CO2-Ampel eingebaut, die den Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern zeigt, wann Lüften notwendig ist. Besonderes Augenmerk wurde bei der Beschaffung auf eine möglichst geringe Lärmbelästigung durch das Laufgeräusch gelegt.sts

Autogramme von Signia-Markenbotschafter Walter Röhrl