Nach dem Regen griffige Strecke

11. Schaeferwerk Mountainbike Marathon | Sportliche Höchstleistungen erbracht

Am Sonntag, 29. Mai 2016 fand der überregional bekannte MTB Marathon in Dassel statt. In guter Zusammenarbeit mit den Waldbesitzern, dem Niedersächsischen Forstamt  Dassel und der Forstgenossenschaft Dassel, konnte das Team »NoBrake« den Parcours gut herrichten. Morgens um 6 Uhr rauschte ein Regenschauer durch den Solling und pustete den Staub von der Strecke, die mit ihren schönen Singletrails immer eine besondere Herausforderung für die Mountainbiker parat hat.

Dassel. Zum Gedenken über den Tod des tags zuvor verstorbenen »NoBrake«-Mitglieds ­Andreas Eickenberg fuhren die Teilnehmer für ihn eine Ehrenrunde im Stadion an der Lehmbreite.

Die zahlreich angereisten Mountainbiker, worunter sich auch ein Fahrer mit Tandem befand, kamen teilweise von weit her, um die einzigartige Strecke im Sollingwald mit erleben zu dürfen. Die durch den leichten Regen griffige Strecke mit ihren schönen Singletrails hat immer eine besondere Herausforderung parat. Auf der anspruchsvollen Rundstrecke wurden von allen Teilnehmern sportliche Höchstleistungen erbracht.

So konnte sich Patrick Weitkamp in der ersten Runde knapp vor seinen Konkurrenten mit einer Zeit von 34:26 Minuten durchsetzen. Unter tosendem Beifall der Zuschauer startete er und seine Verfolger, mit vollem Elan in seine nächste Runde. Auch die Jugendlichen, die mit einer Runde auf der Strecke waren, hatten Zeiten zwischen 40 Minuten und gut einer Stunde, damit waren sie gut dabei. Auch einige Frauen wagten sich auf die Strecken und hielten bestens mit den Männern mit.

Die härteste Aufgabe hatten die Spezialisten, die die Rundstrecke vier mal bewältigten und mit insgesamt 1.440 Höhenmetern zurechtkommen mussten.
Der erste Jugendliche, der die Ziellinie überquerte, war Alexander Denecke vom WSV Clausthal/Hamfelder Hof in 40:04 Minuten.

Das schnellste Mädchen war Evke Hollwedel vom RSV Bruchhausen-Vilsen in 46:32 Minuten. Der erste Platz über 28 Kilometer mit einer Zeit von 1:08:00 ging an Patrick Weitkamp (Bad Bikes MTB Sport), der beide Runden exakt im gleichen Tempo fuhr und Max Wetzel vom Bornekamp Racingteam mit vier Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz verwies. Bei den Frauen siegte Ronja-Samantha Petersen vom SG Athletico Büdelsdorf in 1:26:55 Stunden.
Bei den Spezialistinnen mit drei Runden setzte sich über 42 Kilometer Katja Sporar durch und siegte in 2:11:23 Stunden. Die Langstrecke der Männer, die über 56 Kilometer führte, konnte Alexander Richter in 2:17:00 Stunden vor Sven Graupe (Pianala Radsport) und Michael Schulze (Bad Bikers MTB Sport) für sich entscheiden, und damit den Gesamtsieg erringen.

Aus der hiesigen Umgebung waren bekannte Gesichter dabei, unter anderem Peter Miosga, Lars Meier, (beide vom DDMC Solling), Volker Mehlan, Siegfried Kessebrock, Philip Bokeloh, Jörg Redeker (alle vom Bornekamp Racingteam), Mohamad Bayan, Anja Kretschmer (beide Radsport Hochsolling) sowie Michael Strohmeyer (LAV Alfeld).oh

Aktion für Klimaschutz

Dassenser Wehr feiert

Für die Zukunft gut aufgestellt