Stadt warnt vor herabfallenden Ästen

Einbeck. Durch die lange Hitze- und Trockenperiode sind die Bäume in den Straßen und Grünanlagen gestresst. Das kann dazu führen, dass durch komplexe biologische und mecha­nische Wirkungsmechanismen ansonsten gesunde und belaubte Äste unvermittelt ab­brechen und herabfallen, unter anderem durch nachlassenden Zelldruck und somit die veränderte Spannung im Holz. Davor warnt der Fachbereich Bauen der Stadtverwaltung.

Das Phänomen wird durch den starken Fruchtbehang in diesem Jahr noch verstärkt. Besonders betroffen sind Eichen, Pappeln, Weiden, Buchen, Eschen und Kastanien.

Die Stadtverwaltung bittet daher zur Vermeidung von Un­fällen um besondere Vorsicht beim Betreten der städtischen Grünflächen. Denn auch bei den regelmäßig durchgeführten Baumkontrollen kann der sogenannte Grünastbruch nicht vorhergesehen werden.

Die Stadtverwaltung behält sich zudem vor, gefährdete Bereiche mit vielen weit ausladen- den Bäumen zu sperren.oh

Weder oben noch unten

Weder oben noch unten