Toys Company Einbeck feierte Herbstfest

Einbeck. Die Toys Company, die Spielzeug für bedürftige Kinder sammelt, veranstaltete kürzlich ein Herbstfest an ihrem Standort in der Otto-Hahn-Straße in Einbeck. »Wir veranstalten über das ganze Jahr hinweg Aktionen für Kinder und ihre Eltern, um einfach gesellig zu sein und um ihnen die Hemmschwelle zu nehmen«, erklärte Projektleiterin Kristine Runde. Sichtlich Spaß hatten die Kinder an den vielen Spielstationen, wie zum Beispiel beim Dosenwerfen, beim Torwandschießen oder dem »Heißen Draht«. Für jede absolvierte Station konnten die Kinder Punkte sammeln und diese am Ende gegen Spielzeug eintauschen. Auch die von einer Fast-Food-Kette zur Verfügung gestellte Hüpfburg sorgte für jede Menge Freude.

Das Projekt, in dem sich Ein-Euro-Jobber engagieren, hat bereits an vielen Märkten, Arztpraxen und Institutionen  Behälter aufgestellt, in denen Spielzeug gespendet werden kann. »Es ist immer schön, wenn man etwas herausgeben kann«, erklärte Marketingleiter Frank Jäger. Bevor das gesammelte Spielzeug verteilt wird, wird es kontrolliert und, wenn nötig, ausgebessert. Adressaten sind die Diakonie, die »Tafel« und das Jobcenter. Auch zum Schulstart hatte man sich bei der Toys Company etwas einfallen lassen.

So erhielten die Kinder selbstgestaltete Schultüten mit Süßigkeiten und Unterrichtsmaterialien. »Die Aktion ist gut angenommen worden. Ein Dank gilt den Firmen für ihre großzügigen Spenden«, sagte Jäger.thp

Sessionseröffnung unter neuer Führung

Marke Einbeck wird aufgebaut