»Trecker geht immer«: Mehr als 100 Traktoren beim ersten Treckertag

Einbeck. Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen des ersten Treckertages im PS.Depot Lkw+Bus im Otto-Hahn-Park: Deutlich mehr als 100 Traktoren hatten sich auf den Weg gemacht. Sie kamen aus den umliegenden Ortschaften – bauartbedingt regional gestaltete sich der Tag, an dem zahlreiche Schaulustige ein Blick auf die Trecker der verschiedenen Baujahre und Hersteller werfen konnten. »Guck, da ist noch der original Keilriemen drauf« – der erste Treckertag bot eine gelungene Plattform für Treckerfreunde.

Ob John Deere, Lanz, Hanomag, Fendt, Lanz oder Massey Ferguson, Lamborghini, Porsche oder Claas – auf Hochglanz waren die landwirtschaftlichen Schmuckstücke poliert. Viele von ihnen sind noch im Einsatz, schätzte Stephan Richter, Assistent des Stiftungsratsvorsitzenden Karl-Heinz Rehkopf.

Richter kümmert sich auch um das PS.Depot Lkw+Bus, eine der weltweit größten Sammlungen von historischen, fahrbereiten Nutzfahrzeugen. Getragen wird das PS.Depot fast komplett von ehrenamtlichen Helfern, und so freute sich Sabine Schilling, Sprecherin der Ehrenamtlichen, dass das Ziel, die Trecker-Fans einzuladen, den Kontakt zu intensivieren und sie besser zu vernetzten, funktioniert habe.

»Trecker geht immer«, stellte Richter angesichts des guten Besuchs fest. Das PS. Depot plant weitere Aktivitäten – beispielsweise wird am 7. Juli die Ausstellung »Abgeschleppt« eröffnet, und am 18. August wird es wieder einen Feuerwehrtag geben. Nicht zu vergessen sind die Oldtimertage vom 20. bis 22. Juli.sts

»Heuer-Ampel«

»KWS hat sich insgesamt gut entwickelt«

Robin Hood auf der Bühne