Vor Einbeck-Kulisse: Komparsen gesucht für Mystery-Film

Einbeck. Sven Schreivogel wird mit seiner Firma »Nocturna Entertainment« Anfang Juni in der Region Göttingen/Kassel ein Filmprojekt realisieren, einen 90-minütigen Mystery-Thriller mit dem Titel »Die unheimliche Erbschaft«. Mitwirkende sind unter anderem Franz Hofmann, Horst Janson, Ingrid Steeger und Matthias Wiebalck. Erich Treskow erbt von seinem Onkel Karl-Heinz ein altes Haus in der Grafschaft Arnstein. Es wurde auf den Kellergewölben einer ehemaligen Templerburg errichtet.

Nach kurzer Zeit hat Erich das Gefühl, nicht allein in dem Haus zu sein. Ist die dunkle Gestalt, die nachts an seinem Bett erscheint, nur ein Traum, oder spukt es an der alten Burgstätte? Welche Bedeutung hat das rätselhafte blaue Licht? Gemeinsam mit seiner neuen Freundin Alina begibt sich Erich auf Spurensuche – und entdeckt ein schreckliches Geheimnis. Für dieses Projekt sollen auch ein paar Szenen am Einbecker Marktplatz und an der Stroiter Mühle gedreht werden.

Zum einen ist dies als Hommage an die Filmstadt Göttingen gedacht, an Filme wie »Nachtwache« oder »Vater, Mutter und neun Kinder«, die teilweise in Einbeck gedreht wurden, und auch an die klassischen Vorlagen des britischen Kinos der 1950er und 1960er Jahre um einen markanten Ort, an dem geisterhafte Erscheinungen beobachtet werden. Zum anderen soll die Region als Kulisse etabliert werden. Für den Film werden noch etwa fünf bis zehn Komparsen als Passanten gesucht.oh

Die Perspektive der Flüchtenden