Zirkus-Erlebnisse bei Charles Knie gewinnen

Einbeck. Bevor die neue Saison des Zirkus Charles Knie Mitte März mit dem Gastspiel in Northeim startet, findet der schon traditionelle Tag der offenen Tür im Winterquartier in Volksen statt. Am Sonntag, 1. März, können Zirkusfreunde aus Einbeck und der Region von 10 bis 17 Uhr erfahren, was demnächst in der Manege zu erleben ist. Direktor Sascha Melnjak betont, mit dem Tag der offenen Tür bei freiem Eintritt bedanke sich der Zirkus bei seinen Fans für die Treue und Unterstützung.

Erleben können die Besucher unter anderem öffentliche Dressurproben mit Alexander Lacey und seiner gemischten Raubtiergruppe. Weiter gibt es Ponyreiten und eine Tierschau, die Stallungen auf dem Gelände können besichtigt werden, für Kinder wird ein Unterhaltungsprogramm und Schminken angeboten, und sie können auf der Hüpfburg toben. Die Besucher sind eingeladen, Kurzprogramme einiger Artisten anzusehen, die bereits im Winterquartier eingetroffen sind, und für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt: Es gibt Bratwurst, Kaffee und Kuchen, Erfrischungsgetränke und Süßigkeiten.

Die Saison startet am 13. März auf dem Northeimer Mühlenanger. Bis zum 15. März ist dort das spannende Programm zu sehen. Vorstellungen sind am Freitag und Sonnabend ab 16 und ab 19.30 Uhr, am Sonntag ab 11 und ab 15 Uhr. Unterhaltung für alle Generationen und Altersklassen, jung und modern, mit vielen Gags und Überraschungen – so muss Zirkus sein.

Theater, Tanz und Gesang sind ebenso Teil des Programms wie herausragende Artisten und Tierlehrer. Mit dabei ist wieder Weltstar Alexander Lacey mit seinen 13 Raubkatzen, unter anderem Preisträger beim Internationalen Circusfestival von Monte Carlo. Ebenfalls preisgekrönt ist Tierlehrer Marek Jama. Er zeigt Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, Dromedare, exotische Rinder, Lamas und Kängurus. Mit ihrem »Splitting Globe«, der sensationellen Motorradkugel, wird das Diorio’s Team aus Brasilien dem Publikum den Atem rauben. In zwölf Metern Höhe vollführen die beiden kolumbianischen Artisten des Duos Vanegas akrobatische Höchstleistungen auf dem Todesrad in zwölf Metern Höhe. Ebenfalls zu erleben ist das Duo Medini mit Rollschuhartistik, das Duo Romance an den Strapaten, Jan Navratil als Meister der Antipoden-Spiele, Clown Gino und Bauchredner Kenneth Huesca, Umrahmt wird das Programm von den Ballett-Dancers, einem Live-Orchester und Sängerin Katie Azzario-Lacey. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Leser der Einbecker Morgenpost können gegen Vorlage eines Coupons während des Tages der offenen Tür Eintrittskarten zum Sonderpreis erwerben. Die Einbecker Morgenpost ist Medienpartner der Veranstaltung, und für die Leser gibt es deshalb besondere Aktionen – die Teilnahme daran wird ausgelost. Es wartet ein »Meet and Greet« mit Alexander Lacey. Er steht dabei auch für Selfies zur Verfügung, und die Teilnehmer dürfen die Raubtiere füttern – mit Fleisch am Stöckchen. Weitere Gewinner können an einer exklusiven Führung mit Blick hinter die Kulissen teilnehmen.

Wer dabei sein möchte, sollte eine E-Mail mit dem Betreff »Charles Knie« an die Einbecker Morgenpost schicken; bitte Namen und Adresse nicht vergessen und außerdem den Hinweis »Alexander Lacey« oder »Führung«, je nachdem, was man erleben möchte.

Einsendeschluss ist am Dienstag, 25. Februar 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten der Teilnehmer werden nur für die Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert. Die Gewinnerdaten werden an den Veranstalter weitergegeben zur Einlösung des Gewinns. Die personenbezogenen Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Speicherfristen gelöscht.oh

Sommer, Sonne und Spaß im Circus-Land