Zwischen Wenzen und Eimen: Kleiner Streuner gefunden

Wenzen/Eimen/Einbeck. Am Donnerstag, 4. Oktober, wurde das »Villa Wuff«-Team informiert, dass sich zwischen Wenzen und Eimen seit zwei Wochen ein herrenloser Hund aufhält. Eine Einwohnerin aus Eimen hatte einen Futterplatz eingerichtet, den der Hund auch annahm. Das Team platzierte eine Lebendfalle neben der Futterstelle. Etwa drei Stunden später schnappte sie zu.

Nachdem der Rüde wieder befreit wurde, tauften ihn seine Retter »Eddie«. Der Hund ist kastriert, gechipt (aber nicht bei »TASSO« gemeldet), etwa 25 Zentimeter hoch, und er könnte Dackelvorfahren haben. »Er war erstmal vorsichtig Menschen gegenüber, die er nicht kennt, aber bestechlich mit Futter/Leckerlis und dann sehr liebenswert.« Die linke Vorderpfote setzt er nicht auf, eventuell wegen einer alten Verletzung, er ist aber sehr flink dabei.

Wer kennt diesen Hund oder weiß, wohin er eventuell gehört? Alle Hinweise werden vertraulich behandelt. Informationen nimmt die »Villa Wuff« unter 05562/1799 oder 0170/5450077 entgegen.oh

Die Perspektive der Flüchtenden