Dorffest mit zwei Jubiläen

Leinetal/Erzhausen feiern das 70-jährige Bestehen der Siedlung und das 50-jährige Gründungsjubiläum des Gemeindehauses

Leinetal/Erzhausen. Die Organisatoren aus der Siedlung Leinetal und Erzhausen laden Jung und Alt am Sonntag, 27. Mai, ab 11 Uhr zum 70-jährigen Bestehen des Ortes und 50-jährigen Gründungsjubiläum des Evangelischen Gemeindehauses ein und freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Der jüngste Einbecker Ortsteil feiert Geburtstag, denn 1946 wurde die Firma Leinetal gegründet. Heinrich Pferdmenges, der Gutsherr von Hilprechtshausen, wollte den Flüchtlingen aus den Ostgebieten einen Arbeitsplatz und einen neuen Wohnort bieten. So entstand, neben dem Werk, die Siedlung Leinetal. Nach einer langen Planungsphase wurde 1966 das Evangelische Gemeindehaus seiner Bestimmung übergeben.

Das Jubiläum beginnt um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Firma Treppenmeister Leinetal zu besichtigen, sich über die Entstehung der Siedlung zu informieren oder einfach bei Kulinarischem sitzen zu bleiben und aus alten Zeiten zu erzählen.

Als besondere Attraktion tritt der Altämter Gospelchor auf. Ein Kinderprogramm und eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt, runden das bunte Dorffest ab.hn/red

Kreiensen

Treffen für eine gute Zusammenarbeit

Seehagen zeichnet Comics