Hermann Tümmler holt sich Rosenmontagspokal mit 50 Ring

Schützenverein 08 Greene mit Pokalschießen im Februar / Eleonore-Durlach-Pokal geht an Werner Klöpper

Die Erstplatzierten beim Schießen um den Rosenmontags- und Fastnachtpokal (von links): 1. Schießsportleiter Herbert Wagner, Hermann Tümmler, Helga Schiemann, Helga Piel und Organisatorin des Glücksschießens Evi Klöpper.

Greene. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »110 Jahre Schützenverein 08 Greene« war der SV 08 auch im Februar wieder sehr aktiv. Begonnen wurde mit dem Schießen um den Rosenmontags- und Fastnachtpokal, das auch in diesem Jahr sehr gut besucht war. In einem spannenden Wettkampf um den Rosenmontagspokal konnte sich Hermann Tümmler mit der möglichen Höchstringzahl von 50 Ringen den 1. Platz und somit den Pokal sichern. Auf den 2. Rang behauptete sich Werner Klöpper mit 48 Ringen.

Der Fastnachtpokal ging mit 49 geschossenen Ringen an Helga Schiemann. Auf den 2. Platz schoss sich Renate Schreiber mit 48 Ringen.

Beim Glücksschießen, zu dem Evi Klöpper wieder kleine Preise vorbereitet hatte, ging Helga Schiemann mit 30 Ringen als Siegerin hervor. Hermann Tümmler folgte auf dem 2. Platz. Auch ihm gelang das Kunststück, auf der schwierigen Glücksscheibe 30 Ring zu erzielen. Einen weiteren Preis für den 10. Platz erhielt Helga Piel.

Nach der Siegerehrung durch den 1. Schießsportleiter Herbert Wagner wurden noch einige harmonische Stunden im Schützenhaus Domäne verbracht.
Als weiteres Pokalschießen im Februar stand der Eleonore-Durlach-Pokal auf dem Programm. Mit all ihrer Routine hatte die Damenleiterin Renate Schreiber von der Scheibenausgabe bis zur Auswertung und anschließender Siegerehrung »alles im Griff«.

Mit dem hervorragenden Ergebnis von 98 Ringen konnte der Pokalgewinner von 2017 – Werner Klöpper – seinen Erfolg mit exakt der gleichen Ringzahl wie 2017 wiederholen und erhielt dafür den Siegerpokal. Auf Platz 2 folgte mit 97 Ringen Renate Schreiber und Platz 3 ging mit 95 Ringen an Helga Schiemann.red