Neue Stromtankstelle in Kreiensen

Stadtwerke Einbeck Wegbegleiter der Elektromobilität / Sieben Stromtankstellen im Stadtgebiet

Zwei in grün ausgelegte Einstellplätze stehen ausschließlich für Fahrzeuge die tanken wollen zur Verfügung.

Einbeck. Elektrofahrzeuge steigern nicht nur die Lebensqualität, sorgen für weniger Verkehrslärm und saubere Luft, sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Alltag. Um E-Mobilität für alle attraktiv zu machen, muss ein intelligentes Netz von Ladestationen aufgebaut werden.

Darum engagieren sich die Stadtwerke Einbeck als Energieversorger aktiv für den Aufbau der Ladeinfrastruktur. Die Stadtwerke Einbeck sind Vorbild für eine nachhaltige Energienutzung und die Geschäftsführung sieht den Einsatz von Elektrofahrzeugen als eine zukunftsweisende Art der Fortbewegung in die Elektromobilität.

Die Stadtwerke Einbeck verstehen sich als Wegbegleiter der Elektromobilität und haben mit der neuen Tankstelle in der Wilhelmstraße in Kreiensen mittlerweile in Einbeck sieben Stromtankstellen.

Neben der »Stromtanke« am PS-SPEICHER können Fahrer von Elektroautos einen »Boxenstopp« in der Grimsehlstraße bei den Stadtwerken, auf dem Parkplatz am Möncheplatz und auf dem Keene-Piatz am Neuen Rathaus, einlegen. Zwei weitere Ladepunkte (WaiiBoxen) befinden sich im Parkhaus »Am Brauhaus« in der Hägerstraße.

Ladestation E-Bikes

Aber auch an die Radfahrer haben die Stadtwerke in Einbeck gedacht. Eine neue Ladestation für E-Bikes wird direkt am Radwanderweg R1 in der Grimsehlstraße entstehen. Mit diesem vielfältigen Angebot ist eine weitere Barriere für den Ausbau der Elektromobilität beseitigt.

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Einbeck Bernd Cranen erläuterte dem EM vor Ort die praktische Abwicklung des Tankvorgangs. Eingangs  berichtete er, dass die geplante Freigabe der Tankstelle bis 30. Juni eingehalten wurde und damit die Fördermittel fließen können. Je nach Fahrzeugtyp und Akku-Kapazität dauert die Ladung ein bis zwei Stunden. Alle Ladesäulen oder WallBoxen müssen zum Laden freigeschaltet werden. Die Freischaltung erfolgt per APP, per QR-Code oder per (kostenpflichtiger) SMS. Die Ladesäulen der Stadtwerke Einbeck gehören zum intercharge-Netzwerk. An diese Ladestationen, die mit dem intercharge direct Symbol gekennzeichnet sind, kann auch per SMS oder QR-Code geladen werden. Eine Beschreibung findet sich an der Stromtankstelle.

Ansprechpartner rund um das Thema Elektromobilität bei den Stadtwerken Einbeck sind für technische Fragen und Umsetzung der Netzbetrieb Strom, für die Abrechnung und allgemeine Fragen das Team des Kundenservices, die gern behilflich sind.red/ic

Kreiensen

Team Grasweg gewinnt den »Greener Fünfkampf«