Partnerschaft kennt keine Grenzen

Ahlshausen-Sievershausen und Petzenkirchen (Niederösterreich) mit Jubiläumsfeier im Oktober

Umzug durch Ahlshausen beim 25-jährigen Partnerschaftsjubiläum mit Intonierung der Nationalhymnen.

Ahlshausen/Sievershausen/Petzenkirchen. Es war im Jahr 1939: Die Doppelortschaft Ahlshausen-Sievers­hausen beherbergte monatelang Soldaten, darunter Sepp Sattelberger aus Petzenkirchen (Niederösterreich). Aus dieser Begegnung entstand eine Freundschaft, die über Jahrzehnte zu einer Partnerschaft auf Gemeindeebene heranwuchs.

Die Beurkundung der Partnerschaft zwischen der Marktgemeinde Petzenkirchen und der Gemeinde Ahlshausen-Sievershausen fand am 24. September 1983 in Petzenkirchen und am 22. September 1984 in Ahlshausen-Sievershausen statt. Die Partnerschaft und Freundschaft zwischen den Einwohnern entwickelte sich sehr positiv und wurde durch regelmäßige gegenseitige Besuche intensiv mit Leben erfüllt.

Beeindruckend unter anderem das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum in Ahlshausen. Ein großer Umzug durch das Dorf unter Intonierung der beiden Nationalhymnen fand eine große Beteiligung. Anschließend ein Festabend im voll besetzten Saal des Gasthauses Ludwig Ernst in freundschaftlicher Atmosphäre.

In diesem Jahr feiert die Partnerschaft ihr 35-jähriges Bestehen. Das findet vom 5. bis 7. Oktober in Ahlshausen statt. Dazu gibt es ein vorläufiges Programm. Am Freitag werden die Gäste im Gasthaus Ernst empfangen. Der offizielle Festakt findet am Sonnabend um 19 Uhr, im Rahmen eines Oktoberfestes statt. Da gibt es auch ausreichend Gelegenheit für Einwohner und Gäste zum Gedankenaustausch.

Am Sonntag ist dann Erntedankgottesdienst. Dem schließt sich ein Frühschoppen an. Den Abschluss bildet die Verabschiedung der Gäste. Das endgültige Programm mit den genauen Zeiten wird rechtzeitig bekannt gegeben.ic

Kreiensen

Kalender 2019 mit Greener Motiven

Konzert im Landhaus