Wechsel beim Leineverband

Andreas Friedrichs löst Siegfried Sander als Vorsteher ab | Unterhaltung von 640 Kilometern Gewässer

Das Foto zeigt (von links) Geschäftsführer Jens Schatz, den Verbandsvorsteher Andreas Friedrichs, Christel Wemheuer, Dr. Hartmut Heuer, Petra Engellien, den ehemaligen Vorsteher Siegfried Sander, Stellvertreter Hans- Hermann Wolper und Stellvertreter Helfried Basse.

Northeim. Mehr als 30 Jahre hat Siegfried Sander (72) dem Leineverband angehört und ist seit 1987 bis heute im Vorstand des Leineverbandes aktiv gewesen, am Schluss war er als Vorsteher unter anderem maßgeblich bei der Neufassung der Satzung beteiligt. Durch seine Tätigkeit auch als Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Northeim-Osterode konnte er seine dort erworbenen Kenntnisse im Vorstand des Leineverbandes einbringen. Sander hat die Sitzungen souverän geleitet und Beschlüsse wurden in der Regel einstimmig ­gefasst – ein »Fels in der Brandung«, bodenständig, ausgleichend und immer für neue Ideen offen. Neben Sander verlässt Heinrich Harriehausen aus Friedland den Vorstand. Er war Vorstandsmitglied seit 1991.

Anfang März hat die Verbandsversammlung des Leineverbandes den neuen Vorstand und den Vorsteher mit seinen beiden Vertretern in Einbeck gewählt. Der Stab wurde von Siegfried Sander an Andreas Friedrichs (53) übergeben. Die Verbandsversammlung hat einstimmig den neuen Vorsteher und seine beiden Vertreter gewählt. Andreas Friedrichs ist hauptamtlich Bürgermeister von Friedland. Er gehört dem Vorstand seit 14 Jahren an und ist als ehemaliger stellvertretender Vorsteher gut auf die Aufgabe vorbereitet.

Seine Stellvertreter sind Helfried Basse, Dezernent beim Landkreis Hildesheim, und Hans-Heinrich Wolper, Landwirt aus Einbeck. Der neue Vorstand besteht aus insgesamt 15 Mitgliedern. Die Mitglieder repräsentieren das Leineverbandsgebiet, welches sich von der Landesgrenze Thüringen bis in den Norden nach Sarstedt erstreckt. Weitere Mitglieder sind Christel Wemheuer, Erste Kreisrätin Landkreis Göttingen, Dr. Hartmut Heuer Erster Kreisrat Landkreis Northeim, Petra Engellien, Region Hannover, Bernd Beushausen, Bürgermeister der Stadt Alfeld, Dr. Sabine Michalek, Bürgermeisterin Stadt Einbeck, Rainer Mertens Bürgermeister der Samtgemeinde Leinebergland, Thomas Dienberg, Stadt Göttingen, Norbert Pallentin, Bürgermeister der Gemeinde Nordstemmen, Rolf Pfeiffer, Bürgermeister der Stadt Elze, Jens Meyer, Bürgermeister der Gemeinde Kalefeld, Richard Huster, Sappi Alfeld GmbH, und Dr. Thomas Stadler, Alfeld/Föhrste.

Der Leineverband hat drei Bauhöfe, die in Hardegsen, Ortsteil Hevensen (Kolonne Süd), Einbeck (Kolonne Mitte) und Gronau (Kolonne Nord) liegen, und unterhält von da aus seine rund 640 Kilometer Gewässer II. Ordnung. Die Geschäftsstelle sitzt in Northeim. Der Leineverband hat derzeit 20 Mitarbeiter.
Die Pflege und Entwicklung der vom Verband zu unterhaltenden Fließgewässer, die Unterhaltung von Hochwasserschutzanlagen und die Umsetzung von Hochwasserschutzmaßnahmen sind die zentralen Aufgaben des Leineverbandes, die er seit 1958 für seine Mitglieder wahrnimmt. Weitere Informationen zum Verband und seinen Aufgaben findet man unter www.leineverband.de.oh



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.