»Tag der guten Tat« erzielte hohe Spende

Einbeck. Eine wichtige Rolle spielt bei den »Inner Wheel Clubs« (IWC) der »Tag der guten Tat«. Zusammen mit dem Rotary Club (RC) Einbeck-Northeim wurde dieser kürzlich in Einbeck mit vielen Gästen sowie Vertretern des Lions-Clubs, der Soroptimisten und des Rotaractclubs begangen.

Wiltrud Herbst, Präsidentin des IWC Göttingen (Zweite von links), erklärte, dass »Inner Wheel« die weltweit größte eigenständige Frauen-Service-Organisation mit rund 3.900 Clubs, 169 Distrikten und mehr als 103.000 Mitgliedern auf fünf Erdteilen sei. Die Mitglieder verpflichten sich den Grundsätzen Freundschaft, sozialem Engagement und internationaler Verständigung.

Die historischen Wurzeln liegen bei den Rotary Clubs, mit denen es eine gute Verbindung gibt. Am 10. Januar 1924 gründete Margarette Golding den ersten »Inner Wheel Club« in Manchester. Der Tag wird seitdem als »Tag der guten Tat« begangen. An ihm werden der Gemeinschaftsgedanke und das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Clubs zu einer Spendenaktion genutzt. Dazu hatten IWC Göttingen, deren Mitglieder auch aus dem Raum Einbeck, Dassel und Northeim kommen, und der Rotary Club Einbeck-Northeim mit Andreas Oppermann (rechts) eingeladen. 2.600 Euro kamen am »Tag der guten Tat« in Einbeck zusammen. Die bundesweit gesammelten Spenden kommen in diesem Jahr einem Projekt in Nigeria zugute; im regionalen Bereich wird der besondere Tag genutzt, um lokale Projekte zu unterstützen.

Da schöne Musik die Seele erfreut, entschied man sich, so Herbst, den Bereich zu fördern. Über jeweils 1.300 Euro freuen sich Antje Zacharias (Zweiter von rechts) und Felix Warnecke (Dritter von rechts) von der Mendelssohn-Musikschule sowie Marcus Kümmerling (Mitte), Dimitrios Gatsios (Dritter von links) und Stephan Ohst.

Verwendet werden soll die große Zuwendung für Ensembleförderung und Bandcoaching. Oppermann erklärte, dass man gern regional die Jugendarbeit fördere und sich für soziale schwächer Personen einsetze. Ähnlich sehen es beide Einbecker Musikschulen, gern unterstütze man sie dabei.mru



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.