CDU liegt im Landkreis vor SPD

Fast 20 Prozent für die Grünen

Landkreis. Bei der Europawahl nahmen im Landkreis Northeim von 107.549 Wahlberechtigten 60.359 (56,12 Prozent) teil. Bis 13 Uhr hatten in den Wahllokalen etwa 22.161 Bürger (20,45 Prozent der Wahlberechtigten) ihre Stimme abgegeben. Von der Möglichkeit der Briefwahl hatten im Vorfeld rund 9.700 Personen Gebrauch gemacht. Das entsprach einer Quote von 8,95 Prozent.

Am besten im Landkreis schnitt die CDU mit 16.764 Stimmen (27,94 Prozent) mit 335 Stimmen Vorsprung vor der SPD mit 16.429 Stimmen (27,39 Prozent) ab. An dritter Stelle folgen die Grünen mit 11.405 Stimmen (19,01 Prozent) vor der AfD mit 4.877 Stimmen (8,13 Prozent), FDP mit 2.959 Stimmen (4,93 Prozent) und den Linken mit 1.930 Stimmen (3,22 Prozent). Auf sonstige Parteien entfielen 9,44 Prozent. CDU überholte knapp die SPD, im Vergleich zur vergangenen Europawahl steigerten sich die Grünen von acht Prozent auf 19 Prozent.

In Einbeck setzte sich die CDU mit 28,96 Prozent vor der SPD mit 26,38 Prozent, den Grünen mit 18,94 Prozent, der AfD mit 8,25 Prozent, der FDP mit 5,34 Prozent und den Linken mit 3,16 Prozent durch. Knapp mit 42 Stimmen lag auch in Northeim die CDU mit 26,75 Prozent vor der SPD mit 26,30 Prozent. Grüne kamen auf 20,28 Prozent, AfD auf 8,42 Prozent, FDP auf 4,93 und Linke mit 3,41 Prozent.

In Uslar setzte sich die SPD (30,52 Prozent) vor CDU (27,74 Prozent), Grüne (17,34 Prozent, AfD (8,05 Prozent) FDP (4,54 Prozent) und Linke (4,01 Prozent). Gleiches galt für Dassel. Dort siegte die SPD (29,86 Prozent) vor CDU (28,84 Prozent), Grüne (17,95 Prozent), AfD (7,10 Prozent), FDP (5,40 Prozent) und Linke (2,33 Prozent).

Mit 31,17 Prozent holte die CDU in Bad Gandersheim die meisten Stimmen vor SPD 23,04 Prozent, Grüne 18,92 Prozent, AfD 7,87 Prozent, FDP 4,58 Prozent und Linke 3,45 Prozent, während es in Nörten-Hardenberg mit 27,64 Prozent die SPD vor der CDU mit 26,73 Prozent, Grünen mit 20,02 Prozent, AfD 7,32 Prozent, FDP mit 4,73 Prozent und Linke mit 2,71 Prozent gab.

Gleich sah die Situation in Hardegsen aus. Dort gewannen die Sozialdemokraten mit 27,29 Prozent vor CDU mit 25,01 Prozent, Grüne mit 22,08 Prozent, AfD mit 7,11 Prozent, FDP mit 5,24 Prozent und Linke mit 3,62 Prozent.

In Moringen war die SPD erfolgreich mit 26,90 Prozent. Dahinter kamen CDU mit 25,03 Prozent, Grüne mit 18,49 Prozent, AfD mit 10,08 Prozent, FDP mit 4,35 Prozent und die Linken mit 4,09 Prozent. Mehr als 32 Prozent stimmten in Katlenburg-Lindau für die CDU. Auf den zweiten Rang kam die SPD mit 27,72 vor Grüne (17,28 Prozent), AfD (7,99 Prozent), FDP (5,62 Prozent) und Linke (2,30 Prozent).

Stärkste Partei in Kalefeld ist die SPD (29,90 Prozent) vor CDU (27,36 Prozent), Grüne (17,67 Prozent), AfD (8,15 Prozent), FDP (5,62 Prozent und Linke (2,19 Prozent). Dies trifft auch in Bodenfelde zu. Dort setzen sich die Sozialdemokraten mit 32,30 Prozent vor CDU mit 23,70 Prozent, Grüne mit 17,38 Prozent, AfD mit 10,46 Prozent, Linke mit 3,54 Prozent und FDP mit 3,24 Prozent.mru