Gefährliche Glätte am Montagmorgen

Region. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor Glatteis in ganz Niedersachsen gewarnt. Betroffen war vor allem der Süden des Landes. Es gab für Montagfrüh eine Unwetterwarnung für den Südwesten des Landes zwischen Weserbergland und Harz. Zwischen Hildesheim, Goslar und Braunschweig kam es zu Blitzeis durch gefrierenden Regen. Auf Nachfrage teilte das Polizeikommissariat Einbeck mit, dass es in den Morgenstunden zu keinen Blechschäden durch Eisglätte gekommen ist. Mitarbeiter des Kommunalen Bauhofs (Foto) haben um 4 Uhr in der Frühe ihren Dienst aufgenommen und Straßen, Wege und Plätze abgestreut.

Fußgänger mussten auf den vereisten Bürgerstiegen Obacht geben, dass sie nicht auf die Nase fliegen. Verantwortlich für das Glatteis war Tief »Per«, das milde Atlantikluft langsam nordostwärts schaufelte. Heute sollen die Temperaturen weiter ansteigen: Bei sich verdichtenden Wolken werden Temperaturen von drei bis neun Grad und Regen erwartet.sts

Region

Angriff mit gestohlenem 400-PS-Sportwagen

Bürgerbeteiligung zur Ilme