Start der Technologieberatung

Dr. Diana Rohrberg-Theile berät Unternehmen im Landkreis Northeim

Mit dem Jahreswechsel hat Dr. Diana Rohrberg-Theile ihre Arbeit beim Landkreis Northeim aufgenommen. Sie steht den Unternehmen ab sofort als Ansprechpart-nerin in den Bereichen der Technologie- und Innovationsberatung zur Verfügung. Landrätin Astrid Klinkert-Kittel und Holger Mißling von der Stabsstelle Wirtschafts- und Projektförderung hießen Dr. Diana Rohrberg-Theile (Mitte) willkommen. Sie hat ihre Tätigkeit als Ansprechpartnerin für Technologie- und Innovationsberatung aufgenommen.

Northeim. Kleine und mittlere Unternehmen in Südniedersachsen können diese Beratung kostenfrei in Anspruch nehmen und umfassende Anregungen und Hilfestellungen bei ihren Innovationsaktivitäten erhalten.

Neue Produkte und Dienstleistungen oder Prozesse zu ent­wickeln, ist teuer. Hier setzt die zweistufige Beratung durch den Technologieexperten an. In Aufschlussgesprächen werden Ziele und Wünsche systematisch ausgelotet und eine Einschätzung zum Innovationspotential und Unterstützungsbedarf gegeben. Durch Rückkopplung und Kooperation mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Netzwerken können anschließend qualifizierte Beratungen von den Unternehmen in Anspruch genommen werden, die der konkreten Projektumsetzung dienen.

Ziel der Technologie- und Innovationsberatung ist es, Schnittstellen zu schaffen, um die Kommunikation und Kooperation zwischen Unternehmen und Hochschulen zu fördern. Dabei wird das Innovationspotential der Unternehmen sondiert und eine Verbindung zum wissenschaftlich-technischem Know-How der Hoch­schulen hergestellt. »Ich sehe gerade hier den Schwerpunkt meiner Arbeit und möchte die Unternehmen aktiv bei der Entwicklung von neuen Prozessen, Produkten und Dienstleistungen unterstützen«, so Dr. Diana Rohrberg-Theile.

Die in Northeim lebende studierte Mathematikerin promovierte am Institut für Metallurgie der TU Clausthal auf dem Gebiet der Materialwissenschaften. Während ihrer Tätigkeit in der Arbeitsgruppe für Prozessmetallurgie hat sie verschiedene interdisziplinäre und internationale Projekte initiiert und bearbeitet. Projektmanagement, langjährige Erfahrung in der Forschung und Entwicklung, Netzwerk- und Innovationsmanagement sind dabei nur einige Kompetenzen, die Dr. Diana Rohrberg-Theile mitbringt.

»Wir geben den Unternehmen die Chance, sich weiterzuent­wickeln und noch innovativer zu werden. Damit werden wir unseren Landkreis als Wirtschaftsstandort weiter stärken. Ich freue mich, dass wir mit Frau Dr. Rohrberg-Theile eine absolut kompetente Ansprechpartnerin gefunden haben«, so Landrätin Astrid Klinkert-Kittel bei der persön­lichen Begrüßung.

Die für die Unternehmen kostenlose Technologieberatung kann im Landkreis über die Wirtschafts- und Projektförderung nachgefragt werden. Kontakt können interessierte Unternehmen aufnehmen unter der Telefonnummer 05551/708-736, oder per E-Mail an diana.rohrberg-theile@­wirego.de.lpd

Region

Verbrechen, Vergehen, Versuche

Viele Gemeinden laden ein