Tischtennis

Auswärtssieg für Brunsen in Weende

Mark Zander in Top-Form / Perfekter Auftakt des TSV / Morgen gegen Seulingen

Am vergangenen Wochenende spielte der TSV Brunsen I in Bestbesetzung gegen den derzeitigen Tabellenletzten. Das Hinspiel wurde letztes Jahr mit 9:2 gewonnen. Weende musste damals auf ihre Nummer 2, Joachim Vogt, verletzungsbedingt verzichten.

Brunsen. Die Begegnung begann mit den Doppeln Wolter/Bartholomäus gegen Meding/Seydlowsky, wo Brunsen keine Probleme hatte, und Bernd Gebauer/Scheer, die den ersten Satz noch 11:1 gegen Vogt/Roloff verloren, jedoch gewannen den zweiten Satz mit 11:2 und danach auch Satz drei und vier. Ingo Gebauer/Zander kamen schlecht ins Spiel und konnten die Aufschläge von Koch erst im dritten Satz sicher annehmen. Dadurch konnten die beiden TSV-Spieler das Spiel kippen und gewannen im fünften Satz. Diese 3:0-Führung war ein perfekter Auftakt, der Sicherheit und Selbstvertrauen gab.

Das vordere Paarkreuz Bartholomäus gewann gegen Seydlowsky und Bernd Gebauer gegen Vogt. Ingo Gebauer konnte sich im fünften Satz gegen Roloff den Sieg holen. In guter Form zeigte sich Frank Wolter und gewann gegen Holek im vierten Satz. Jetzt war die Nummer 6 der Brunser, Mark Zander, dran. Er hat in der laufenden Rückrunde noch keinen Einzelsieg erzielt und versuchte, mit einer 7:0-Führung im Rücken, eine Chance auf Sieg zu nutzen.

Die ersten beiden Sätzen musste er leider seinem Gegner Meding überlassen, doch im dritten und vierten Satz kämpfte er sich wieder heran. Bis zur Mitte des letzten Satzes war das Spiel noch ausgeglichen, doch dann servierte Meding mit Erfolg mehrere riskante Aufschläge und erzwang den einzigen Punkt für die Weender. Im Anschluss gewann Scheer dreimal  gegen Koch, Bernd Gebauer setzte den Endpunkt im Duell der beiden besten Spieler. Er gewann sein Spiel mit seiner bisher besten Rückrundenleistung mit 11:7, 10:12, 11:4 und 11:8 gegen Seydlowsky zum 9:1-Endstand.

Die Brunser sind jetzt Sechster und haben sich mit diesem Sieg einen weiteren Schritt von den Abstiegsplätzen entfernt. Die nächsten Spiele finden am morgigen Freitag, 18. Februar, um 20 Uhr gegen den TSV Seulingen und am kommenden Sonnabend, 19. Februar, um 15 Uhr gegen Nikolausberg im Dorfgemeinschaftshaus statt.

oh