Handball

Deutlicher Heimerfolg für die HSG Northeim gegen Celle

39:21-Sieg gegen MTV Celle erspielt / Sonnabend, 11. Dezember, nächstes Heimspiel

Northeim. Einen nie gefährdeten Sieg konnte die HSG am vergangenen Sonnabend gegen die Gäste aus Celle erzielen. Der Gast war nur mit sieben Feldspielern angereist, darunter befand sich auch ihr Trainer, Alexander Grah, der 60 Minuten durchspielen musste.

Schon die letzten Spiele hatte der MTV Celle recht deutlich verloren, brach dabei aber meistens erst in den letzten 15 Minuten ein. Umso erstaunlicher, dass die HSG das Spiel schon nach zehn Minuten beim Stand von 11:4 eigentlich entschieden hatte. Die Gäste ergaben sich recht früh ihrem Schicksal. Die Deckung der Heimsieben arbeitete gut, der Innenblock arbeitete endlich wieder offensiv und die Torhüter Marcel Armgart und Ollo Wode hielten, was zu halten war. Die dadurch resultierenden Ballgewinne nutzten die Mannen um Kapitän André Kühn immer wieder zu dem schon gefürchteten Tempospiel und konnten die sich daraus ergebenden Torchancen nutzen.

Im Positionsspiel konnte die Mannschaft den achtfachen Torschützen Kai Kühn am Kreis immer wieder in Szene setzen. So waren 13:5, 18:8 und 28:14 die Zwischenstationen bis zur 40. Minute. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und so zu diesem hohen 39:21-Sieg für die HSG Northeim beitragen.

Aufstellung: Armgart, Wode; Ronnenberg (1), Aman (1), Schmidt (5), K. Kühn (8), Effler (4), Strupeit (5), Skala (5), Maaß (4), Falkenhain (5), A. Kühn (1), Ozimek (1).

Am Sonnabend, 11. Dezember, bestreiten die Damen I der HSG Northeim ein Punktspiel um 17.15 Uhr gegen den VfL Wittingen. Das nächste Heimspiel der HSG-Herren findet im Anschluss daran ab 19.30 Uhr gegen die Gäste vom TV Eiche Dingelbe statt. Anschließend lädt die HSG am 11. Dezember alle Aktiven, Fans und Föderer zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier mit einer großen Tombola ein.pk