Tennis

ETC ist sportlich und gemeinschaftlich sehr aktiv

Jahreshauptversammlung mit Berichten, Wahlen und Ehrungen | Tennisnachmittag und Grünkohlwanderung

Zahlreiche Teilnehmer des ETC nahmen am Tennisnachmittag teil.

Einbeck. Die Mitglieder des Einbecker Tennisclubs (ETC) begannen bereits im Januar mit ihrem Jahresprogramm 2019. Im Clubheim an der Hullerser Landstraße wurde vom Vorsitzenden Sighart Röpke frischer Grünkohl mit beliebten Zutaten zubereitet. Bei der Wanderung ging es rund um Hullersen.

Bernd Roggenkämper gab ausführliche und kompetente Erläuterungen zu Dorf und Umland. Nach der Wanderung hatten alle Hunger und Durst. Im voll besetzten Clubheim schmeckte der Grünkohl. Noch einige Stunden blieb man in geselliger Runde zusammen. Bei der Jahreshauptversammlung war erneut die Hälfte der Mitglieder anwesend.

Vorsitzender Sighart Röpke, Finanzwart Bernd Roggenkämper und Sportwart Michael Röpke berichteten vom vergangenen Jahr. Geehrt wurden mehrere Vereinsmitglieder für runde Geburtstage wie die »80-er« Christel und Gerd Heisig. Für zehnjährige Mitgliedschaft erhielt Eberhard Mielke ein Präsent. Betont wurde, dass der ETC entgegen aller Unkenrufe lebt und die Mitgliederzahl konstant blieb.

Der Vorstand dankte allen Mitgliedern für ihre Präsenz bei den sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Trotz einiger kostenintensiver Aktionen wie der erforderlichen Erneuerung der Heizung des Clubheims wurde ein kleines Plus erwirtschaftet. Die Finanzlage im Verein ist stabil.

Gedankt wurde den Sponsoren, den Organisationen für Zuschüsse und dem Vorsitzenden. Sighart Röpke hatte Quellen für Zuschüsse aufgetan, viele Gespräche geführt und noch mehr Formulare ausgefüllt. Der ETC meldete in der vergangenen Saison zwei Mannschaften zum Punktspielbetrieb.

Durch einige krankheitsbedingte Ausfälle konnten die Herren 65 die Verbandsliga nicht halten und stiegen ab. Die Herren 30 belegten den vierten Platz in der Regionalliga. Erstmalig spielten außerdem Mitglieder, die nicht in Teams antreten, beim Rhumepokal.

Es hat ihnen so viel Spaß bereitet, dass sie 2019 wieder mitspielen möchten. Erfreut wurde die Nachricht aufgenommen, dass in dieser Saison drei Teams für die Punktspiele gemeldet wurden. Eine neue 55-er Mannschaft hat sich formiert. Möglich ist das durch eigene Spieler der Altersklasse und Spieler anderer Vereine, die sich aus dem Punktspielbetrieb zurückgezogen haben.

Die Kassenprüfer waren mit der Arbeit des Finanzwartes zufrieden und hatten keine Beanstandungen. Rainer Schoschnik beantragte die Entlastung des Vorstandes, die gewährt wurde. Besonders dem Vorsitzenden dankte Werner Ehlert für die intensive Tätigkeit des Einholens von Zuschüssen.

Durch die Vorstandswahl führte Gerd Heisig als ältestes anwesendes Mitglied. Pressewart Wolfgang Meyerhofer stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Das arbeitsintensive Amt des Liegenschaftswartes wollte Eberhard Mielke abgeben. Er erklärte sicher aber bereit, in anderer Funktion zur Verfügung zu stehen.

Den Vorstand bilden: Vorsitzender Sighart Röpke, Finanzwart Bernd Roggenkämper, Sportwart Michael Röpke, Liegenschaftswart Mike Schillig und Pressewart Eberhard Mielke. Kassenprüfer Rainer Schoschnik und Jürgen Sörries wurden bestätigt. Platzwart bleibt Harald Buczowsky.

Die Versammlung endete mit einem Imbiss und guten Wünschen für die Saison. Kürzlich fand der traditionelle Tennisnachmittag in der Einbecker Tennishalle statt. Die Hälfte der aktiven Mitglieder hatte sich angemeldet. Über fünf Stunden spielten ausgeloste Doppel- und Mix-Paarungen jeweils 25 Minuten. Punktsieger wurde Lutz Voss, der vom Sportwart Michael Röpke eine Siegprämie erhielt.

Der Nachmittag diente auch der Geselligkeit. Neben Kaffee und Kuchen gab es als Abschlussessen die begehrten Rouladen von Wirtin Rosel Eggers. Sollte jemand Interesse haben, beim Einbecker Tennisclub Tennis zu spielen und in einer geselligen Gemeinschaft zu sein, kann er mit einer Schnuppermitgliedschaft dabei sein. Informationen gibt es unter www.einbecker-tc.de.oh

Lokalsport

SG Elfas holt wichtigen Sieg

SVG-Reserve strebt fünften Sieg in Folge an