Fußball NFV-Frauen-Hallenmasters

Northeimer Team holt sich den Hallenmasters-Titel

TSV Gladebeck Zweiter | Über 200 Zuschauer sahen packende und faire Frauen-Fußballspiele in der Stadionhalle

NFV-Kreisfrauenreferent Uwe Körber und Marc-Oliver Böttcher gratulieren Mannschaftsführerin Michelle Fechner und Torhüterin Annalena Diedrich vom FC Northeim I zur Hallenmasters der Frauen und überreichten die Siegerpokale.

Am Sonntag fanden in der Stadionhalle in Einbeck die diesjährigen Hallenmasters der Frauen im Futsal statt, die vom NFV-Kreis Northeim/Einbeck unter der Federführung des NFV-Kreisfrauenreferenten Uwe Körber (Einbeck) organisiert wurde.

Ihm zur Seite stand wie wieder Marc-Oliver Böttcher (Kreiensen). Außerdem ging es um die Pokale der Sparkasse Einbeck.

Einbeck. Neun Frauenfußballmannschaften aus Landesliga, Bezirksliga und Kreisliga - FC Northeim I, FC Northeim II, TSV Gladebeck I, TSV Gladebeck II, MTV Markoldendorf, SG Harzhorn, SV Moringen, SG Denkershausen und TSV Dassensen - kämpften um Tore und Punkte. Spannende Spiele erlebten die über 200 Zuschauer, und die Schiedsrichter Heinrich-Wilhelm Rohmeier (MTV Markoldendorf), Martin Schreer (SVG Einbeck) und Henrik Traupe ( FC Kreiensen/Greene) hatten wenig Mühe, da die Begegnungen fair ausgetragen wurden.

Es war eine großartige Stimmung in der Stadionhalle, denn die Frauen zeigten Fußball vom Feinsten, und selbst NFV-Kreisvorsitzender Bernd Anders (Einbeck), der sich diese Hallenmeisterschaft nicht entgehen lassen wollte, zollte bei vielen Aktionen seine Hochachtung und sprach von einer sehr guten Werbung für den Frauen-Fußball.

Von Beginn an setzten sich der FC Northeim I und der SV Moringen sowie auch der TSV Gladebeck I an die Tabellenspitze. Es wurde dabei schnell klar, dass sich der FC Northeim I diesen Titel nicht nehmen lassen wollte, die Spielerinnen holten Sieg um Sieg. Immer eindeutiger zeichnete sich das Ergebnis ab, als die Verfolger TSV Gladebeck I und SV Moringen ihre Spiele verloren; sie belegten somit nur den zweiten und dritten Platz hinter dem Pokalsieger FC Northeim I.

Alle angetretenen Frauen-Fußballteams zeigten ihr fußballerische Können und erhielten dafür Beifall. Selbst der TSV Dassensen auf dem letzten Platz freute sich, dabei gewesen zu sein und aus diesem Turnier gelernt zu haben. Der Pokal für die beste Torhüterin ging an Isabell Kram (SG Harzhorn). Den Pokal als erfolgreichste Torschützin und beste Jugendspielerin U17 erhielt Johanna Gießl (TSV Gladebeck).

Den Pokal für die beste Spielerin Ü30 konnte Sina Schmidt vom TSV Dassensen entgegennehmen. Endstand: 1. FC Northeim I, 2. TSV Gladebeck I, 3. SV Moringen, 4. SG Harzhorn, 5. FC Northeim II, 6. MTV Markoldendorf, 7. TSV Gladebeck II, 8. SG Denkershausen, 9. TSV Dassensen. Nach diesen packenden Spielen gratulierte NFV-Kreisfrauenreferent Uwe Körber dem Team des FC Northeim I zum Gewinn der Hallenmasters der Frauen und erfolgreichen Pokalverteidigung und überreichte den »Pokal der Sparkasse Einbeck« an FC-Mannschaftsführerin Michelle Fechner und Torhüterin Annalena Diedrich.pk