Frauenfußball

Fußball-Mädchen der FFG Einbeck/Vogelbeck sind Staffelmeister

Großartige Leistung von Trainern und Betreuern / 7:0-Sieg im letzten Heimspiel gegen Sattenhausen / Meisterschaftsehrung mit Autokorso / Toller Empfang in Einbeck

Es war schon ein toller Empfang für die Fußball-Mädchen der FFG Einbeck/Vogelbeck, nach dem 7:0-Sieg im letzten Heismspiel gegen den Gast aus Sattenhausen. Nach der Meisterschaftsehrung ging es mit einem Hupkonzert durch Vogelbeck und dann nach Einbeck, wo die Fußball-Mädchen von ihren Fans empfangen wurden.

Vogelbeck. Im letzten Saisonspiel ging es um Alles oder Nichts. Mit einem Sieg würde der Meisterschaft nichts mehr im Wege stehen. Gleich zu Anfang des Spiels erarbeitete sich die FFG mehrere Möglichkeiten, die von Kristin Kracht und Daria Boersing aber nicht eingelocht werden konnten. Zur Verwunderung aller machte Sattenhausen zu dem Zeitpunkt das Spiel und die FFG ließ sich hinten rein drängen. Aber der Befreiungsschlag ließ nicht lange auf sich warten, weil Daria Boersing kurze Zeit später das 1:0 erzielte.

Es folgten weitere Möglichkeiten für Daria, aus der aber leider nur ein weiteres Tor erzielt wurde. Als nächstes bekam Kristin Kracht die Gelegenheit auf 3:0 zu erhöhen. Ihr Schuss, vom Rande des 16-Meter-Raumes, wurde von einer Abwehrspielerin geblockt. Es ging weiter in Richtung Tor des VfB Sattenhausen. Nach mehreren vergebenen Chancen erzielte Sonja Steinbach nach einem guten Pass von Johanna Hoffmeister nun endlich das längst verdiente 3:0. Zwischenzeitlich gelang es Sattenhausen  noch sich halbe Möglichkeiten zu erspielen, die aber von Torfrau Lea Schuermann oder der Abwehrreihe vereitelt worden waren. Kurze Zeit später kam dann das 4:0 nach einem Sololauf von Daria Boersing. Eine weitere gute Chance vergab Monika Mertin, die den Ball knapp über die Latte schoss, aber später das Tor zum 5:0 erzielte.

Ein paar Minuten nach Anstoß der zweiten Halbzeit versuchte Sattenhausen noch einmal besser ins Spiel zu finden. Sattenhausen erspielte sich eine gute Möglichkeit, die aber von Sandra Müller zunichte gemacht wurde. Aber nicht nur Sattenhausen versuchte wieder gut ins Spiel zu finden – die FFG natürlich auch, und dadurch kam es zu weiteren Chancen für Kristin Kracht, die aber leider nicht verwertet werden konnten, da die Torhüterin des VfB noch ihre Hände dazwischen bekam. Dann die Erhöhung auf 6:0 durch Monika Mertin, nachdem sie von Daria Boersing eingesetzt worden war. Kurze Zeit später bekam die FFG einen Freistoß, auf Höhe des 16 Meterraumes, zugesprochen, der von Kristin Kracht ausgeführt wurde und sicher im Netz landete (7:0). Trotz der hohen Chancenzahl konnte leider kein höheres Ergebnis erzielt werden und somit lautete der Endstand 7:0. Man muss sagen, dass die FFG Einbeck/Vogelbeck das Spiel eigentlich zu jeder Zeit voll im Griff hatte und Sattenhausen nur gelegentlich zu Torabschlüssen kam.

Nach Abpfiff gab es dann Sieger-T-Shirts und die Pokalübergabe für den frisch gebackenen Meister. Abgerundet wurde der Tag mit einem Autokorso durch Vogelbeck und die Einbecker Innenstadt. Empfangen wurde die siegreiche Mannschaft im heimischen Stadion vom Fanfarenzug Einbeck, der mit seiner hervorragenden Musik die Feierlaune, trotz Regen, noch mal richtig anheizte.pk

Lokalsport

MTV-Damen unterliegen knapp

Markoldendorf an der Spitze