Gelungenes Sportfest im Sportzentrum

Mainzholzen. Eine hervorragende Premiere war das Sportfest des MTV Mainzholzen anlässlich der Fusion mit dem TSV Eimen. Bei herrlichem Wetter erlebten zahlreiche Zuschauer interessante sportliche Begegnungen und tolle Vorführungen einiger Sportgruppen des MTV. Organisatorisch lief alles hervorragend, das harmonische Miteinander der Aktiven beider Fusionsvereine lässt Positives für die gemeinsame Zukunft erwarten. Die Grillhütte mit angebautem Zuschauerunterstand oberhalb des Spielfeldes, ergänzt um das kleine Festzelt der Vorwohler Feuerwehr, sorgten für gute räumliche Verhältnisse. Zahlreiche Frauen des Vereins sorgten  für entsprechende Gaumenfreuden. Auch die diversen Salate, gespendet von der Stepp-Aerobic-Gruppe, fanden reißenden Absatz. Allerhand Leckeres vom Rost boten die Spezialisten am originellen Grill. Acht Fußball-Teams traten beim Kleinfeldturnier unter der Regie von Dirk Schütte und Axel Kreutzburg in zwei Gruppen an. Beide Gruppen wurden von den A-Jugendlichen der SVG Einbeck 05 gewonnen. Das vereinsinterne Finale gewann die erste Garnitur der Nachwuchstalente. Die MTV-Schiedsrichter Herbert Henniges und Raimund Wilhelm hatten wenig Mühe bei den fairen Partien. Spannend verlief das Match um Platz drei zwischen dem Gastgeber und SV Sülbeck/Immensen. Im packenden Neunmeterschießen war MTV-Keeper Mirco Krumfuß der Held, nachdem er einen Elfmeter selbst im Netz versenkte und anschließend den entscheidenden Strafstoß parierte.

Das Volleyballturnier litt unter kurzfristigen Absagen. So hatte Helmut Müller wenig Arbeit, um die Spiele des Mixed-Wettbewerbes zu leiten. Souverän gewann die gemischte Mannschaft des TSV Kirchbrak den Freiluft-Wettkampf. Das MTV-Team setzte sich knapp gegen den TSV Halle durch. Auch beim Tischtennis-Turnier in der Hils-Sporthalle hätte sich der Veranstalter eine größere Teilnahme gewünscht. In einer Gruppe spielten die fünf Zweier-Teams unter der Regie von Alexandra Lange gegeneinander.

Am Ende lagen beide Teams des TSV Brunsen, die sich mit den Neuzugängen aus Kreiensen entscheidend verstärkten, vorn. Bernd Gebauer und Guido Scheer gingen als Sieger aus dem Wettkampf hervor. In einer Spielpause präsentierten die Damen unter Leitung von Hanni Dörries vielseitige Gymnastik mit Keulen und Bällen. Daran schloss sich eine rhythmische Aufwärmübung für die Walker an. Zwei Touren durch den Hils boten Margot Müller und Brigitte Granel, die auch die Organisation des Kuchenbuffets übernommen hatten. Die Zeit bis zur Siegerehrung nutzte die Mädchen-Tanzgruppe, um zwei fetzige Aufführungen zu präsentieren. Auch die Stepp-Aerobic zeigte im neuen Outfit schwungvolle Bewegungen auf den Brettern. Vorsitzender Nils Kiene dankte vor der Preisverteilung den vielen Helfern. Die Organisatoren waren sich einig, dass diese gelungene, gut besuchte Veranstaltung eine Wiederholung verdient hat.oh

Lokalsport

MTV verspielte fast noch Zwei-Tore-Vorsprung

VSV gewinnt Verfolgerduell

Der sechsfache Engwer