Kreisfussballtag

Henning Hartje folgt auf Bernd Anders

33-jähriger Northeimer übernimmt den Posten des Vorsitzenden des NFV-Kreis Northeim/Einbeck

Der Vorstand des NFV-Kreises Northeim/Einbeck.

Höckelheim. Die Geschicke des Kreisfußballs werden zukünftig von Henning Hartje geleitet. Der 33-jährige Northeimer wurde auf dem diesjährigen Kreisfußballtag, der erstmals in digitaler Form stattfand, von den Delegierten gewählt und übernimmt somit die Nachfolge von Bernd Anders, der sich nicht erneut zur Wahl stellte. Neben Hartje wurde noch Uwe Achtermann als neuer Ehrenamtsbeauftragter in den Vorstand gewählt.

In der fast dreistündigen Versammlung schalteten sich die Vereine digital zu. Der Kreisvorstand fungierte aus der Mehrzweckhalle in Höckelheim. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte Stephan Schamuhn, der sich gemeinsam mit Mitarbeitern des Niedersächsischen Fußballverbandes um die Organisation der digitalen Veranstaltung kümmerte und diese auch »moderierte«.

In seiner Eröffnungsrede erklärte Bernd Anders den Vereinen, dass die Veranstaltung eigentlich in Lindau hätte stattfinden sollen, doch aufgrund der weiterhin bestehenden Pandemie entschied man, diese digital auszutragen. »Ein großes Lob geht an den Schiedsrichter- und Qualifizierungsausschuss, die jeweils neue Schiedsrichter und Trainer während des Lockdowns rekrutieren konnten!«.

Derzeit hat der NFV-Kreis Northeim/Einbeck 11.876 Mitglieder. Somit ist jeder elfte Einwohner aus dem Landkreis in einem der 49 Vereine registriert. Auch wenn im Juni vier Mannschaften mehr gemeldet wurden als im vergangenen Jahr, verzeichnet der NFV-Kreis Northeim/Einbeck einen leichten Rückgang der Mannschaftsmeldungen. Während 2019 noch 260 Mannschaften (Senioren/Junioren) gemeldet wurden, waren es in diesem Jahr nur noch 240.

Zudem informierte Heinz Schwingel die Vereinsvertreter über die kommende Saison. 107 Mannschaften sind für den Senioren-Spielbetrieb 2021/2022 auf Kreisebene gemeldet. Es wird in der Saison zwei Kreisligen, drei 1. Kreisklassen, vier 2. Kreisklassen sowie eine 3. Kreisklasse auf Kleinfeld geben. Im Altherrenbereich spielen die Teams sowohl in der Ü32 als auch in der Ü40 in je drei Staffeln ihre Meister aus.

Mit der silbernen Ehrennadel des NFV-Kreises Northeim/Einbeck wurde Dennis Runschke, dem Vorsitzenden des Qualifizierungsausschuss, ausgezeichnet. Bernd Hornkohl, der seit 2003 als Ehrenamtsbeauftragter für den Kreisverband tätig war, wurde zum Ehrenmitglied des NFV-Kreis Northeim/Einbeck ernannt und erhielt somit nach den silbernen und goldenen Ehrennadeln des Kreises, Bezirkes und des Verbandes eine weitere hohe Auszeichnung für seine herausragenden Leistungen rund um das Ehrenamt.

Mit der goldenen Ehrennadel des Kreisverbandes wurde Bernd Anders ausgezeichnet. Aber bei dieser Auszeichnung blieb es nicht – der 72-Jährige wurde außerdem zum Ehrenvorsitzenden des NFV-Kreises Northeim/Einbeck ernannt.

Der neue Kreisvorsitzende Henning Hartje stellte seine Vorstellungen den Delegierten vor: »Eine gute Jugendförderung, eine qualifzierte Ausbildung von Trainern und Betreuern sowie eine ausreichende Zahl von Schiedsrichtern sind Grundvoraussetzung für einen geregelten Spielbetrieb. Für mich ist aber auch wichtig, der respektvolle Umgang von allen Beteiligten auf und neben dem Platz. Ich stehe für eine offene Kommunikation und möchte mit den Vereinen, dem Kreisvorstand und allen Ausschüssen vertrauensvoll zusammenarbeiten!«mc

Lokalsport

Big Points für SG DaSie

SG-Kapitän Hasslinger schockt SVG Einbeck